Heute Programmänderungen bei ARD und ZDF: Eine Sendung entfällt komplett

22
35520
ARD und ZDF Logo: obs/ARD ZDF
obs/ARD ZDF
Anzeige

ARD und ZDF ändern diesen Montagabend ihr (Vor-)Abendprogramm. Dadurch kommt es zu Verzögerungen. Außerdem entfällt eine Sendung im Ersten komplett.

Anzeige

Programmänderungen bei ARD und ZDF: Das Erste sendet im Anschluss an die „Tagesschau“ heute ab 20.15 Uhr ein „ARD Extra“. Da diese Sendung im Gegensatz zu den meisten „Brennpunkten“ nicht nur 15 Minuten, sondern 30 Minuten lang dauert, muss die Dokumentation „Tierische Heimkehrer“ komplett entfallen. Ab 20.45 Uhr übernimmt dann direkt Frank Plasberg mit „hart aber fair„. Das Thema schließt dabei an die Sondersendung an: „Was bringt eine Impfpflicht in der Omikronwelle?“.

Die Gäste sind dann Malu Dreyer (SPD, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz), Christine Aschenberg-Dugnus (FDP, Bundestagsabgeordnete; gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion), Prof. Dr. Timo Ulrichs (Epidemiologe; Professor für internationale Not- und Katastrophenhilfe an der Berliner akkon Hochschule für Humanwissenschaften), Michael Bröcker (Journalist, Chefredakteur der Media Pioneer GmbH) sowie Prof. Dr. Malte Thießen (Medizinhistoriker; erforscht die Geschichte des Impfens).

ARD und ZDF widmen sich Corona-Lage

Neben der ARD hat auch das ZDF eine Sondersendung für den Vorabend angekündigt. Das „heute“-Spezial läuft ab 19.25 Uhr. „WISO“ verschiebt sich dadurch auf 19.40 Uhr. Da das ZDF-Magazin aber deutlich eingekürzt wird, bleibt beim Programmablauf ab 20.15 Uhr alles beim alten im Zweiten.

Dann läuft planmäßig der Krimi „Nord, Nord, Mord“. Nach dpa-Angaben erwartet die Zuschauer dabei „sehenswerte TV-Unterhaltung“ bei „einer vergnüglichen Krimikomödie mit Slapstick-Einlagen“.

Die heutigen Sondersendungen bei ARD und ZDF im Überblick:

19.25 Uhr: „heute“-Spezial (ZDF)

20.15 Uhr: „ARD Extra“ (Das Erste)

Bildquelle:

  • ARD ZDF Logo: obs/ARD ZDF
Anzeige

22 Kommentare im Forum

  1. @Blue7, in Thüringen und Sachsen gibt's zu wenige Omicron Fälle. Da stimmt was nicht, darüber muss geredet werden.
Alle Kommentare 22 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum