Heute TV-Premiere „Barkskins: Aus hartem Holz“

2
558
© obs/National Geographic
Anzeige

Ab heute nimmt National Geographic seine Zuschauer mit zurück ins 17. Jahrhundert. Die historische Dramaserie „Barkskins – Aus hartem Holz“ erzählt von den mühsamen Bestrebungen französischer Siedler im 17. Jahrhundert, an der kanadischen Grenze eine Zivilisation in den endlosen nordamerikanischen Wäldern zu errichten.

Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Roman von Pulitzer-Preisträgerin Annie Proulx und führt in das von Konflikten zerrissene Neufrankreich der 1690er Jahre: In den französischen Kolonialgebieten, die sich über weite Teile der heutigen Vereinigten Staaten und Kanadas erstreckten, erscheint die Autorität von König und Gesetz so weit entfernt wie Mond und Sterne. Stattdessen gilt das Recht des Stärkeren − so wie in Wobik, einer kleinen Siedlung in der Provinz Quebec. Nach einem mysteriösen Massaker an Siedlern drohen die schwelenden Konflikte zwischen den Ureinwohnern, Franzosen und Engländern zu einem offenen Krieg zu führen. Für die Serie konnte eine hochkarätige Besetzung gewonnen werden. In den Hauptrollen sind dabei die Oscar-Gewinnerin Marcia Gay Harden („Pollock”, „Mystic River“) und der für den Golden Globe nominierte David Thewlis („Wonder Woman“, „Fargo“) zu sehen. 

Brutaler Anschlag auf Holzfäller

„Barkskins − Aus hartem Holz“ führt in die gottverlassene Siedlung Wobik in den 1690er Jahren – eine gerodete Fläche, formell dem französischen König untertan. Ein Stück Land, das hartgesottene Holzfäller mühevoll den schier endlosen Wäldern auf dem Gebiet der heutigen Provinz Quebec abgerungen haben, um ihre Häuser zu errichten. Eines Tages werden einige der Siedler scheinbar aus heiterem Himmel von unbekannten Angreifern brutal ermordet. Die Erschütterung in Wobik ist groß, zumal die Liste der Verdächtigen so lang ist wie die der Gruppen, die um die Vorherrschaft in den Kolonien ringen: Die vom englischen König privilegierte Hudson’s Bay Company macht ihren französischen Konkurrenten das Monopol auf den Pelzhandel streitig − und schreckt dabei auch vor unlauteren Mitteln nicht zurück. Gleichzeitig versucht eine Gruppe einheimischer Kanien’kehake, von den Franzosen als Irokesen bezeichnet, ihre angestammten Territorien zurückzugewinnen. Wer wirklich hinter dem barbarischen Massaker steckt, bleibt lange im Dunkeln.

Die achtteilige Dramaserie von Elwood Reid („Hawaii Five-0“, „The Bridge − America“) entwirft fernab von Western-Klischees ein detailliertes Bild der frühen europäischen Siedlungsgeschichte Nordamerikas und befasst sich umfänglich mit den Problemen jener Zeit. Im Fokus stehen Jesuitenprediger, die die Ureinwohner zu „bekehren“ versuchen, bettelarme junge Frauen − sogenannte „Filles de Roi“, die als Anreiz für männliche Siedler nach Nordamerika verschifft werden − und schließlich die namensgebenden „Barkskins“, die als Holzfäller eine rudimentäre Infrastruktur für Händler, Handwerker und Glücksritter erschaffen.

Zur Premiere auch auf Fox

Wer von den ersten Einblicken in die Serie neugierig geworden ist, der kommt ab heute bei National Geographic auf seine Kosten. Jeden Montag ab 21 Uhr zeigt der Sender eine Doppelfolge der achtteiligen Serie in Erstausstrahlung. Der Zuschauer kann dabei wählen, ob er die deutsche Synchronisation nutzen möchte oder doch lieber den englischen Originalton wünscht. Zur Premiere wird die Serie zudem im Simulcast ebenfalls auf dem Schwestersender FOX gezeigt und somit einem noch breiteren Publikum zugänglich gemacht. 

Wer Fernsehen lieber im Abruf genießt, kann alle acht Episoden im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, in der Megathek auf MagentaTV, UPC Schweiz sowie Vodafone Select und GigaTV on Demand abrufen.

Bildquelle:

  • DF_ng_barksins: obs/National Geographic

2 Kommentare im Forum

  1. National Geographic gehört zum Sky Starter-Paket, also können alle Sky-Kunden den Sender empfangen, und dazu noch viele der Kunden, die ein PayTV-Paket ihres Kabelanbieters gebucht haben. Strotti
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum