Hickhack um die Zukunft der „Stadlshow“

14
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Weil die neue „Stadlshow“ beim Publikum nicht ankam, gibt es die Show als „Silvesterstadl“ nur noch einmal im Jahr zum Jahresende. Doch jetzt ließen Medienberichte Hoffnung auf die Reanimation des Vorgängers „Musikantenstadl“ aufkeimen.

Angetreten war die „Stadlshow“ im vergangenen Jahr, um dem alternden Publikum und der schwächelnenden Quote des traditionsreichen „Musikantenstadl“ entgegen zu wirken. Jünger und moderner sollte die Show werden. Ein neues Konzept und frische Moderatoren sollten dem Gemeinschaftsprojekt von ARD, ORF und SRF den erhofften Erfolg bringen. Doch bei den Fernsehzuschauern stieß die Runderneuerung mit Alexander Mazza und Francine Jordi auf wenig Gegenliebe, die neue „Stadlshow“ blieb noch deutlich unter den Quoten des Vorgängers mit Andy Borg, der kurzerhand vor die Tür gesetzt worden war. So zogen die Verantwortlichen die Reißlinie und kündigten an, künftig nur noch eine „Stadlshow“ zu Silvester zeigen zu wollen.

Silvester steht vor der Tür, in der aktuellen Silvestervariante wurde Mazza durch ARD-Publikumsliebling Jörg Pilawa ausgetauscht, der für die traditionsreiche Show nun wieder mehr Zuschauer anlocken soll – da überschlagen sich die Medien vor Spekulationen über die Zukunft der Volksmusiksendung. So wusste die „Bild am Sonntag“ zu berichten, dass der Ursprungs-„Musikantenstadl“ 2018 auf die Bildschirme zurückkehren soll. Für Vorfreude ist es für „Stadl“-Fans allerdings deutlich verfrüht, denn in anderen Medien liest sich das anders. Hier soll ARD-Programmchef Thomas Schreiber die Rückkehr des „Musikantenstadl“ längst dementiert haben.

Bleibt wohl der „Silvesterstadl“, den es am Samstag in der ARD zu sehen gibt, nicht nur der einzige „Stadl“ in diesem Jahr, auch in den kommenden Jahren scheint die traditionsreiche Schunkelshow vorerst nicht öfter wiederbelebt zu werden. [kw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert