Hinter den Kulissen: T-Systems begleitet WM

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig/ Frankfurt-Main – 145 Ländern konnten am vergangenen Freitag die Auslosung für die Endrunde zur FIFA WM 2006 in Leipzig via Satellit mitverfolgen.

Sechs Übertragungswagen von T-Systems sendeten Bild- und Tonsignale an die Rundfunkanstalten in aller Welt. Der Rundfunkdienstleiter von T-Systems, Media und Broadcast, wird die Medien während der gesamten Fußball-WM 2006 begleiten. Media und Broadcast überträgt Bewegtbild- und Tonsignale in verschiedenen Formaten und Qualitäten, darunter auch im HDTV-Standard.

Die Ü-Wagen von T-Systems übermitteln auch das hochauflösende 16:9-Format HDTV live über Satellit. Möglich macht dies der neue Standard DVB-S2: Da er neben MPEG-2 auch MPEG-4-Signale überträgt, steigt die nutzbare Signalbandbreite gegenüber dem Vorgänger DVB-S (Digital Video Broadcast Satellite) bei gleichen Empfangsbedingungen um bis zu 30 Prozent. Dadurch können auch herkömmliche Satellitentransponder die hohen Datenmengen von HD-Signalen wirtschaftlicher übertragen als mit DVB-S.

Um die Torszenen vom Spielfeld ins Sendezentrum zu übertragen, verbindet T-Systems alle zwölf Stadien mit einem doppelt ausgelegten Glasfasernetz. Von den Arenen aus überträgt der Rundfunkdienstleister die TV-Bilder von 20 HDTV-Kameras in jedem Stadion unkomprimiert, als ohne qualitative Einbußen, aus dem Technikzentrum vor Ort zur Sendezentrale in München und von dort über das globale Netz der Deutschen Telekom in die Metropolen der Welt. Zusätzlich sendet T-Systems Bilder der Spiele teilweise über Satellit.
 
Wie eine Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN bei T-Systems ergab, waren für die Auslosung in Leipzig keine HDTV-Signale bestellt und somit auch keine hochauflösenden Bilder übertragen worden.
 
Mehr als 150 Fernseh- und Radiostationen in 145 Ländern hatten die Übertragungsrechte für die Endrundenauslosung erworben. Etwa 850 nationale und internationale Rundfunkjournalisten aus 55 Ländern berichteten vor Ort teilweise live über das Geschehen. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert