History: „Die Befreier“ gedenken den Opfern des Nazi-Regimes

8
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Eine preisgekrönte Dokumentation soll History-Zuschauer an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. In der deutschen Eigenproduktion „Die Befreier“ berichten ehemalige KZ-Häftlinge und US-Soldaten von ihren Erlebnissen.

Am 27. Januar ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Diesen nimmt TV-Sender History zum Anlass, die deutsche von Emanuel Rotstein produzierte Dokumentation „Die Befreier“ am Tag zuvor zu zeigen. 

Die preisgekrönte deutsche Eigenproduktion zeigt ehemalige Häftlinge des Konzentrationslagers Dachau. Sie berichten von den nachhaltig lebensveränderten Erlebnissen. Auch US-Soldaten, die die Häftlinge befreiten, kommen zu Wort und erzählen von den unvorstellbaren Geschehnissen vor Ort.
 
Wie der Sender ankündigt, dokumentieren neben den Interviews mit den Zeitzeugen teilweise unveröffentlichte Farbaufnahmen die Ereignisse.
 
„Die Befreier“ entstand zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Dachau 2015. Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Samstag zeigt History bereits einen Tag zuvor, am Freitag (26. Januar), um 19.15 Uhr die Dokumentation. „Die Befreier“ wird am Samstag um 12.15 Uhr wiederholt. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. Es vergeht kein Tag ohne Hitler, die Nazis und das Deutsche Reich.. man könnte meinen der Führer würde noch heute von Land zu Land marschieren mit seinen Mannen. Nervt echt massiv, das Gequatsche von "gegen das Vergessen" bla bla, niemand wird dieses dunkle Kapitel vergessen.. so what.. Warum immer mehr von dem Zeug -.-
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum