History macht November zum Alien-Monat

2
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bei History übernehmen ab Samstag die Außerirdischen das Kommando, denn der Spartensender hat den November zum Alien-Monat ausgerufen und widmet sich im Rahmen einer Sonderprogrammierung umfassend dem Thema Aliens.

Anzeige

Der History Channel ist zwar ein Sender, der sich vornehmlich mit historischen Dokumentationen beschäftig, doch auch andere Themen finden regelmäßig Platz im Programm des Spartensenders. Dabei stoßen offenbar vor allem Beiträge über Paranormales und Aliens auf das Interesse der Zuschauer – für die Senderverantwortlichen Grund genug, sich dem Thema nun einmal ausgiebig zu widmen. Denn wie History am Donnerstag mitteilte, ruft der Pay-TV-Kanal den November zum Alien-Monat aus und widmet sich in zahlreichen Formaten den fremden Wesen aus der Galaxis.

Geplant ist dabei eine umfangreiche Sonderprogrammierung, in deren Rahmen über 50 Stunden Programm mit Beiträgen rund um Aliens und paranormale Ereignisse gefüllt werden sollen. Darunter befindet sich unter anderem auch die neueste Staffel der Reihe  „Ancient Aliens – Unerklärliche Phänomene“, die laut dem Sender mit bis zu 90 000 Interesenten pro Episode besonders großen Zuspruch bei den Zuschauern erfährt. Ebenfalls mit dabei: Das neue Spin-Off der Serie, das den Titel „Ancient Aliens – Special Edition“ trägt und im Alien-November erstmals im deutschen Fernsehen zu sehen sein wird.
 
Um die Sonderprogrammierung auch innerhalb des History-Programms in Szene zu setzen und auf die einzelnen Formate aufmerksam zu machen, bedient sich der Sender zudem zweier eigens angefertigter Handpuppen, die in kurzen Video-Clips immer wieder zu sehen sein werden. Die Außerirdischen „Krabluk“ und „Plorz“, so die Namen der beiden von Puppenbauer und Spezialeffektexperte Robert Rebele geschaffenen Figuren, suchen mit ihrem Raumschiff nach richtig gutem Fernsehprogramm in der TV-Galaxis und werden dann natürlich im Alien-Monat bei History fündig. Dabei beschränken sich die beiden Puppen nicht nur darauf, ihren jeweiligen Fund kund zu tun und dem Zuschauer so zu vermitteln, was ihn im Programm als nächstes erwartet, sondern kommentieren diesen stets auf humorvolle Art, wie der Sender ankündigte.
[fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum