History nimmt „Die größten Verbrecherbosse“ ins Programm

0
111
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

In der neuen Doku-Reihe „Kingpin – Die größten Verbrecherbosse“ auf History stehen im Sommer Mafiosi und Kartellbosse wie zum Beispiel Pablo Escobar im Fokus.

Ab 14. Juli wird es auf History blutig, heimtückisch und kriminell. „Kingpin – Die größten Verbrecherbosse“ ist die neuste Dokumentations-Reihe beim Geschichts-Kanal. Wöchentlich können Zuschauer dann in die Welt der Mafiosi und Kartellbosse eintauchen.

In jeder Episode des Vierteilers wird den Persönlichkeiten des organisierten Verbrechens, ihrer Geschichten und ihrem Gefolge jeweils eine halbe Stunde gewidmet. Unter den berühmt-berüchtigten Kriminellen, die thematisiert werden, finden sich Namen wie Pablo Emilio Escobar Gaviria, Joaquin „El Chapo“ Guzmán Loera, James Joseph „Whitey“ Bulger und John Gotti.

Mittels seltener Originalaufnahmen, nachgestellter Szenen sowie Interviews mit ehemaligen Weggefährten, Ermittlern und Experten zeigt die Reihe, wie sie auf beispiellos brutale Art und Weise an die Macht gelangten und alles daran setzten, ihren Einfluss zu sichern.

Im Mittelpunkt der ersten Episode steht James Joseph „Whitey“ Bulger. Der Bostoner Verbrecher vereinte in den 1970er-Jahren die zerstrittenen irischen Gangs der Stadt unter seiner Macht.

History zeigt die vier 90-minütgen Episoden von „Kingpin – Die größten Verbrecherbosse“ ab dem 14. Juli immer samstags um 20.15 Uhr als deutsche TV-Premiere. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert