History zeigt IS-Doku in Erstausstrahlung

4
117
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Wochenende geht es bei History um den Themenschwerpunkt Terrorismus – unter anderem mit Dokus zum 11. September und einer IS-Reportage in Erstausstrahlung.

Anzeige

In der kommenden Woche jährt sich der Terroranschlag vom 11. September auf das World Trade Center in New York City zum 16. Mal. Anlässlich dieses Jahrestags widmet sich der Sender History in drei Dokumentationen dem Thema Terror und zeigt Hintergründe zu einstigen wie aktuellen Anschlägen und dem Netzwerk des IS.

Der Themenabend am morgigen Samstag beginnt und endet mit Filmen zum 11. September. Um 20.15 Uhr läuftt „9/11 – Die Jahre nach dem Terror“, zum Abschluss dann um 23.15 Uhr die Dokumentation „9/11 – Flucht aus der Todeszone“. Dazwischen eingebettet zeigt History die exklusive deutsche Erstausstrahlung der Dokumentation „IS – Neue Dimensionen des Terrors“ ab 21.45 Uhr.

In dieser wird die gefürchtete Terrormiliz Islamischer Staat näher beleuchtet und über ihre Aktivitäten, das Ausmaß ihrer Angriffe sowie ihr Einfluss in rund 90 Minuten diskutiert. Die Doku wurde 2016 für History von Lincoln Square Productions produziert und in den USA unter dem Titel „ISIS: The Rise of Terror“ erstmals im vergangenen November ausgestrahlt. [nis]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Ich glaube die wenigsten wissen wie der IS überhaupt zustande kam. Die Isis entstand eigentlich nur von einer Handvoll, durch Präsident Malekin und der USA, unterdrückter welche völlig unterschätzt wurden und immer mehr Anhänger fanden. Dieser ganze "Gotteskrieg" wurde ja förmlich gezüchtet.
  2. Ach, und davor gab es keine Gotteskrieger? Wenn es nicht der ISIS wäre, hätte uns Al Qaida humaner geschlachtet. Alles Jacke wie Hose....
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum