Höhepunkte der 18. Screen Actors Guild Awards auf TNT-Serie

0
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Weiter Schritt auf dem Weg zum Oscar. Am 29. Januar werden die 18. Screen Actors Guild Awards vergeben. Zu den Nominierten gehören „Game of Thrones“ und „The Descendants“. TNT Serie, der Seriensender von Turner Broadcasting System Deutschland, zeigt im deutschsprachigen Raum die bedeutendsten Momente der Preisverleihung.

Anzeige

Die 90-minütige Zusammenfassung wird erstmals am Freitag (10. Februar) um 20.15 Uhr ausgestrahlt, teilte Turner Broadcasting System Deutschland am Dienstag mit. Zu den nominierten TV-Formaten gehören zahlreiche, auch in Deutschland beliebte Serien, darunter „The Big Bang Theory“, „Boardwalk Empire“, „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ und „Glee“. Außerdem sind Jon Cryer („Two And A Half Men“) und Kate Winslet („Mildred Pierce“) in den Kategorieren „Comedyserie – Darsteller“ und „Fernsehfilm oder Miniserie – Darstellerin“ nominiert.

Die Screen Actors Guild Awards gehören zu den beliebtesten Auszeichnungen der Filmindustrie. 2100 zufällig ausgewählte Mitglieder der US-amerikanischen Schauspielgewerkschaft haben Film- und Fernsehschauspieler in sechzehn Kategorien nominiert. Aus dieser Auswahl prämieren nun etwa 100 000 Gewerkschaftsmitglieder die besten Schauspielleistungen einer einzelnen Person oder eines ganzen Ensembles. Die Preisverleihung findet am 29. Januar statt.Die Nominierungen in der Übersicht

Dramaserie – Darstellerin

  •     Kathy Bates, „Harry’s Law“
  •     Glenn Close, „Damages“
  •     Jessica Lange, „American Horror Story“
  •     Julianna Margulies, „The Good Wife“
  •     Kyra Sedgwick, „The Closer“

 
Dramaserie -Darsteller

  •     Patrick J. Adams, „Suits“
  •     Steve Buscemi, „Boardwalk Empire“
  •     Kyle Chandler, „Friday Night Lights“
  •     Bryan Cranston, „Breaking Bad“
  •     Michael C. Hall, „Dexter“

 
Dramaserie – Ensemble

  •     „Boardwalk Empire“
  •     „Breaking Bad“
  •     „Dexter“
  •     „Game of Thrones“
  •     „The Good Wife“

 
Comedyserie – Darstellerin

  •     Julie Bowen, „Modern Family“
  •     Edie Falco, „Nurse Jackie“
  •     Tina Fey, „30 Rock“
  •     Sofia Vergara, „Modern Family“
  •     Betty White, „Hot in Cleveland“

 
Comedyserie – Darsteller

  •     Alec Baldwin, „30 Rock“
  •     Ty Burrell, „Modern Family“
  •     Steve Carell, „The Office“
  •     Jon Cryer, „Two And A Half Men“
  •     Eric Stonestreet, „Modern Family“

 
Comedyserie Ensemble

  •     „30 Rock“
  •     „The Big Bang Theory“
  •     „Glee“
  •     „Modern Family“
  •     „The Office“

 
Fernsehfilm oder Miniserie – Darstellerin

  •     Diane Lane, „Cinema Verite“
  •     Maggie Smith, „Downton Abbey“
  •     Emily Watson, „Appropriate Adult“
  •     Betty White, „The Lost Valentine“
  •     Kate Winslet, „Mildred Pierce“

 
Fernsehfilm oder Miniserie – Darsteller

  •     Laurence Fishburne, „Thurgood“
  •     Paul Giamatti, „Too Big to Fail“
  •     Greg Kinnear, „The Kennedys“
  •     Guy Pearce,“Mildred Pierce“
  •     James Woods, „Too Big to Fail“

 
Kinofilm – bester Hauptdarsteller

  • Demian Bichir, „A Better Life“
  • George Clooney, „The Descendants“
  • Leonardo DiCaprio, „J. Edgar“
  • Jean Dujardin „The Artist“
  • Brad Pitt „Moneyball“

 
Kinofilm – beste Hauptdarstellerin

  • Glenn Close, „Albert Nobbs“
  • Viola Davis, „The Help“
  • Meryl Streep, „The Iron Lady“,
  • Tilda Swinton, „We Need To Talk About Kevin“
  • Michelle Williams, „My Week With Marilyn“

 
Kinofilm – bester Nebendarsteller

  • Kenneth Branagh, „My Week With Marilyn“
  • Armie Hammer, „J. Edgar“
  • Jonah Hill, „Moneyball“
  • Nick Nolte, „Warrior“
  • Christopher Plummer, „Beginners“

 
Kinofilm – beste Nebendarstellerin

  • Bérénice Bejo, „The Artist“
  • Jessica Chastain, „The Help“
  • Melissa McCarthy, „Bridesmaids“
  • Janet McTeer, „Albert Nobbs“
  • Octavia Spencer, „The Help“

 
Kinofilm mit bester Gesamtbesetzung

  • „The Artist“
  • „Bridesmaids“
  • „The Descendants“
  • „The Help“
  • „Midnight In Paris“

 
 
 
Beste Stuntbesetzung in einem Kinofilm

  • „Der Plan“ (OT: „The Adjustment Bureau“) (Universal Pictures)
  • „Cowboys & Aliens (Universal Pictures)
  • „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ (Warner Bros. Pictures)
  • „Transformers: Dark Of The Moon“ (Paramount Pictures)
  • „X-Men: First Class“ (20the Century Fox)

 
 
Beste Stuntbesetzung inm TV-Bereich

  • „Dexter“ (Showtime)
  • „Game Of Thrones (HBO)
  • „Southland“ (TNT)
  • „Spartacus: Gods Of The Arena“ (Starz)
  • „True Blood“ (HBO)

[mho]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum