Hoeneß beschert Sport1-„Doppelpass“ Traumquote

52
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Uli Hoeneß‘ Besuch in der Sport1-Talkrunde war wie gewohnt launig und unterhaltsam. Die Hoffnung auf knackige Aussagen des Bayern-Präsidenten sorgten für ein Millionenpublikum beim „Doppelpass“.

8 Prozent Marktanteil und durchschnittlich 1,05 Millionen Zuschauer verzeichnete Sport1 beim gestrigen „Doppelpass“. In der Spitze sahen sogar 1,26 Millionen zu, was Uli Hoeneß zu der traditionsreichen Fußball-Gesprächsrunde beizutragen hatte.

Dort plauderte der Bayern-Präsident dann – gut aufgelegt wie eh und je – über die ziemlich durchwachsene Saison des Rekordmeisters und die Umbruch-Pläne im Verein. Unter anderem beschrieb er tabellarisch hauchdünn daneben liegend, dass die Bayern ja trotz aller Hindernisse wieder Tabellenführer wären (Anm.: Zu dem Zeitpunkt war Dortmund punktgleich, aber mit einem besseren Torverhältnis Erster).

Aber auch Aussagen wie „Wenn sie wüssten, wen wir schon alles sicher für die nächste Saison haben“ und „wir sind bereit ein Jahr auf die Meisterschaft zu verzichten“ sorgten für Aussehen.

Des Weiteren gab Sport1 bekannt, dass die durchschnittliche Quote beim „Doppelpass“ in der letzten Saison 2017/18 bei 1,0 Millionen Zuschauern lag, was der beste Wert in den vergangenen fünf Jahren ist. [bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

51 Kommentare im Forum

  1. Ja hab mir das ganze auch angesehen. Ulli polarisiert natürlich ohne Ende. In München geliebt, außerhalb eher gehasst. Sein leicht Arrogantes auftreten, tut da natürlich sein übriges. Positiv allerdings, seine Presseveranstaltung wo er das Grundgesetz zitiert hat, hat er selbst als absoluten Fehler eingesehen. Immerhin!
Alle Kommentare 51 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!