Hulu verfilmt George R.R. Martins Scifi-Reihe „Wildcards“

0
30
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Schöpfer von „Game of Thrones“ hat die Verfilmungsrechte für eine weitere seiner Buchreihen veräußert – es wird diesmal nicht mittelalterlich, sondern futuristisch.

George R.R. Martin ist seit der Verfilmung seines noch unvollendeten Fantasy-Mammutwerks „A Song of Ice and Fire“ durch HBO zum Weltstar der phantastischen Literatur avanciert. Seine weltweite Fan-Community wartet ungeduldig auf die zwei letzten Bücher der Geschichte, die unter dem Namen „Game of Thrones“ zu einem der größten Serien-Hits aller Zeiten wurde.

Der kauzig-liebenswerte Amerikaner schreibt allerdings weiter in aller Seelenruhe an diversen seinen scheinbar unendlichen Geschichten – wie der bereits seit 1984 laufenden Reihe „Wildcards“, an der bis zu 40 verschieden Gastautoren beteiligt waren. Die Bücher sollen nun vom US-Streaminganbieter Hulu ebenfalls verfilmt werden. Produzenten von Universal und Drehbuchautoren sind bereits dabei, das ausufernde Universum der Scifi-Bücher in verfilmbare Portionen abzufassen.

Die Grundgeschichte ist ähnlich aufregend die Welt von Westeros, die viele aus der HBO-Mittelalter-Fantasy „Game of Thrones“ kennen: Ein Alienvirus wütet seit 1946 auf der Erde und stattet Menschen – wenn er sie nicht tötet oder in Monster verwandelt – recht selektiv mit Superkräften aus.

Die Idee dazu soll George R.R. Martin tatsächlich beim Computerspielen gekommen sein. [rs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert