Humax: „Die Nachfrage nach HDTV wird ganz sicher steigen“

19
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Im Rahmen der Aktion HDTV JETZT! standen Entscheider und Macher der Branche Rede und Antwort.

Auch Industrie und Politik üben Kritik an den Plänen der Öffentlich-Rechtlichen, erst 2010 HDTV ausstrahlen zu wollen. Zum Thema äußerte sich gegenüber DIGITAL FERNSEHEN Franz Simais, Geschäftsführer Humax Deutschland.

DF: ARD und ZDF wollen erst 2010 HDTV ausstrahlen. Wie wirkt sich die späte HDTV-Einführung Ihrer Meinung nach auf den „Standort Deutschland“ aus?
 
Simais: Natürlich ist es nicht die Aufgabe von ARD und ZDF, den Markt anzukurbeln. Wenn wir vom Standort Deutschland als digitaler Fernsehstandort sprechen, dann müssen wir zunächst die 30 Millionen analogen Fernsehhaushalte im Blick haben. Die Mehrheit der heutigen analogen Zuschauer wird sich mit der unausweichlichen Umstellung auch mit den neuen technischen Möglichkeiten der
bunten Fernsehwelt bekannt machen. Mit dem Wachstum des digitalen Fernsehens wird auch das Interesse an HDTV steigen. Deshalb setzt Humax seit Jahren auf HDTV. Hochauflösendes Fernsehen ist das Topthema bei der heutigen Entwicklung neuer Modelle. Deshalb haben wir in den LDE-HD32 den HDTV-Tuner bereits integriert. Und denken Sie an die Millionen verkaufter Flachbildfernseher mit dem Logo „HD ready“. Was nützt denn ein Fernseher der neuesten Generation, wenn man seine Möglichkeiten nicht ausreizt? Heute hängen wir bereits im internationalen Vergleich in der Digitalisierung zurück. Bei HDTV wird es wahrschienlich ähnlich sein. Aber die Nachfrage wird ganz sicher steigen. Der amerikanische Nachrichtensender CNN hat ja gerade bekannt gegeben, ebenfalls in HDTV zu senden. Weitere Sender und Programme werden folgen. Daran kommen auch ARD und ZDF nicht vorbei.
 
DF: Was bedeutet es ganz speziell für Ihr Unternehmen?
 
Simais: Noch einmal: Humax stellt lediglich die Technik für den HDTV-Empfang bereit. Wir bieten die ganze Bandbreite von HD-Receiver und HD-Rekorder als Set-Top-Box oder als bereits in den LCD-TV integrierte Version und berücksichtigen dabei alle Preissegmente von Basisklasse bis High End. Humax war der erste Hersteller, der den HD-Receiver in großen Stückzahlen auf den Markt brachte. Auch der erste Fernseher mit integriertem HDTV-Tuner kam von Humax. Mit Humax ist der „digitale Fernsehstandort Deutschland“ gerüstet, egal ob der Zuschauer sein Programm über Satellit oder einen der vielen Kabelbetreiber empfängt. Technologisch ist der Fernsehmarkt bereit für HDTV. Die
übertragenen Inhalte müssen – wie bereits gesagt – andere liefern.

DF: Ferner sagen ARD und ZDF, es sei nicht ihre Aufgabe, den Markt anzukurbeln. Welche Rolle spielen Ihrer Ansicht nach die Öffentlich-Rechtlichen bei der Einführung solcher Technologien wie HDTV?
 
Simais: Es ist nicht die Aufgabe von Humax, die medienpolitischen Entscheidungen der Programmanbieter zu bewerten. Aber letztlich finde ich es doch bedenkenswert, wenn eine international so begehrte und gewollte Technologie
zum Spielball von Gebührenüberlegungen wird. Als innovativer Hersteller von Receivern und iDTVs setzt Humax seit Jahren progressive technologische Akzente im Digitalfernsehmarkt. Mit unseren HDTV-Modellen sind wir marktführend. Mit dem zur IFA präsentierten Humax iCord HD, einem Festplattenrekorder mit HD-Twin-Tuner und bis zu 500 GB Speicherkapazität, geben wir den Zuschauern ein technologisch ausgereiftes und zukunftssicheres Gerät zur Hand, mit dem sie alle Möglichkeiten des digitalen Fernsehen einfach nutzen können. Damit wird HDTV zum Erlebnis. Und wer HD nutzen will, der muss eben derzeit auf die vorhandenen HD-Programmanbieter zurückgreifen.
 
DF: Was wünschen Sie sich von ARD und ZDF?
 
Simais: Was ich mir von allen Programmanbietern wünsche, ist attraktives und modernes Fernsehen. Und HDTV ist gerade bei schnellen Bildabfolgen und Details ein Genuss, also etwa bei Fußballübertragungen oder Naturdokumentationen.
 
 
Wollen auch Sie die Entscheider von ARD und ZDF aus ihrem Winterschlaf in Sachen HDTV holen? Dann machen Sie mit bei der Aktion HDTV JETZT! Hier können Sie teilnehmen und erfahren alles Wichtige rund um die Initiative von DIGITAL FERNSEHEN, HD+TV, DIGITAL TESTED und NEMO. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

19 Kommentare im Forum

  1. AW: Humax: "Die Nachfrage nach HDTV wird ganz sicher steigen" Humax: "Die Nachfrage nach HDTV wird ganz sicher steigen" Klar, wenn die Preise irgendwann sinken, dann vielleicht. In 10 Jahren, wenn die Preise niedrig sind, dann würde ich mich vielleicht mal mit dem Thema beschäftigen
  2. AW: Humax: "Die Nachfrage nach HDTV wird ganz sicher steigen" ich denke es ist zur zeit keine preisfrage mehr, eher eine frage des programmangebotes!! und wirkliches hdtv ist eben noch etwas teuer für die tv-sender,sprich transponder kapazität und technisches equipment. wenn man in die usa sieht, ist man dort schon wesentlich weiter und 100 programme und mehr in hdtv sind schon realität....
  3. AW: Humax: "Die Nachfrage nach HDTV wird ganz sicher steigen" Da kann nur jeder für sich selbst sprechen.Auch ich bin der Meinung, dass HDTV Receiver auch derzeit absolut überteuert sind, sobald sie um 150 Euro fallen werden, und damit meine ich nicht Baumarkt Receiver, werde ich mir ebenfalls einen zulegen, ansonsten wird die Weitervermarktung von HDTV noch auf sich warten lassen, davon bin ich fest überzeugt. Der/Die einfache Mann/Frau auf der Strasse ist nicht bereit soviel Geld für einen Receiver auszugeben und nur ein kleiner Bruchteil hat digitales Fernsehen für sich als Hobby entdeckt, die Masse denkt sparsam........verständlicherweise
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum