[IBC 2011] Ubitus bringt Spiele als Stream auf den Fernseher

0
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem die Cloud-Computing-Experten von Ubitus während der IFA ihre Gamecloud-Anwendung auf LTE-Geräten demonstriert haben, bringt der Hersteller auf der TV-Messe IBC Spiele mit Receivern von Brodcom als Stream auf die TV-Bildschirme.

Anzeige

Mit der Technologie benötigen Nutzer zum Spielen lediglich einen Breitbandanschluss. Die eigentlichen Spieledaten liegen auf einem Cloud-Server, von welchem die Spielinhalte als HD-Datenstream an die Set-Top-Box gesendet werden. Die Steuerung der Games erfolgt wie gehabt über kabelgebundene oder kabellose Game Controller. Auch Multiplayer-Spiele seien umsetzbar. Eine geringe Datenrate soll ausreichen, um den Fernseher in eine Spielekonsole zu verwandeln.

Die Receiver von Broadcom verfügen über einen leistungsstarken Prozessor, der die Antwortzeiten kurz halten soll, damit Steuerungsbefehle sofort umgesetzt werden können. Außerdem bieten die Geräte weitere Netzwerklösungen, welche Verzögerungen beim Spielen verhindern sollen. Das integrierte Audiosystem sorge zu dem dafür, dass Ton und Bild auch unter hoher Netzwerkauslastung synchron bleiben.
 
Wesley Kuo, CEP von Ubitus, versprach, dass die Gamecloud-Plattform von 3D-Shootern bis hin zu Online-Spielen für alle Spieleinhalte geeignet ist. Mit der Lösung sollen Heimanwender per Receiver neben ihren Fernsehern auch auf Tablet-PCs und Smartphones spielen können. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum