IFA: Digital-Plattform Entavio geht an den Start

13
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/ Betzdorf – Zum 1. September geht auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin die neue Digitalplattform Entavio an den Start.

Dies gab heute Entavio-Geschäftsführer Wilfried Urner auf der IFA bekannt. Das Angebot für die digitalen Satellitenhaushalte umfasst neben den weiterhin kostenlos zu empfangenden rund 500 digitalen TV- und Radiosender auch den technischen Zugang zu Pay-TV-Angeboten, der gegen eine Monatspauschale von 1,99 Euro verfügbar sein wird.

Als erster Pay-TV-Anbieter ist Premiere einschließlich des neuen Premiere-Programmangebots „Premiere Star“ über Entavio zu empfangen. Weitere Anbieter sollen laut SES Astra folgen. Den TV-Haushalten, die Entavio nutzen wollen, stehen geeignete Receiver von verschiedenen Herstellern ab September im Handel zur Verfügung. Die für Pay-TV notwendige Zugangskarte (Smart Card) vermarktet und verschickt die Firma Entavio GmbH.
 
Entavio bietet Satellitenhaushalten mittels eines einzigen Receivers digitale Free- und Pay-TV-Angebote. Zudem kann der Zuschauer Zusatz- und Servicefunktionen wie den interaktiven Handy-Dienst Blucom nutzen. Im Pay-TV wird Entavio ab 1. September das gesamte Satellitenangebot von Premiere vermarkten. Der Zugang zum Premiere-Flex-Angebot wird dabei in der monatlichen Entavio-Pauschale von 1,99 Euro bereits enthalten sein.
 
Wie SES Astra betont, ist Entavio „eine Technik- und Service-Plattform, die selbst keine Programme veranstaltet oder bündelt und daher allen Inhalte-Anbietern in gleicher Weise offen steht: Hersteller von Satellitenreceivern können passende Geräte auf den Markt bringen, die dann neben der Herstellermarke auch das Entavio-Label tragen.“ [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. AW: IFA: Digital-Plattform Entavio geht an den Start und täglich grüßt entavio jetzt ohne mehrwert für nur 1,99 euro im monat idiotensteuer
  2. AW: IFA: Digital-Plattform Entavio geht an den Start Das wurde auch mal Zeit, lange nichts mehr von denen gehört.Kann ich damit ORF gucken?
  3. AW: IFA: Digital-Plattform Entavio geht an den Start Ich lach mich schief. Wo ist den Entavio? Ein verschlüsselter Promo Kanal. Receiver im Handel Fehlanzeige. Smartcards Fehlanzeige. Die Einzigsten die den Sendestart von Entavio miterleben dürfen werden wohl die Schwarzseher sein. Müssen die Premiere Kunden die 1,99 € zusätzlich im Monat zahlen?
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum