iMusic 1 jetzt mit Moderatoren

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt – Pünktlich zum Jahresbeginn hat iMusic 1 seine erste moderierte Musiksendung ausgestrahlt. Neben aktuellen Clips aus den Bereichen Soul und R’n’B zeigt iMusic 1 den „Black Slang Dictionary“ und den „Black Slang Motherland Report“.

In beiden Kurzberichten gibt der Sänger Michael Ameer einen Einblick in die R’n’B-Szene.Die ersten Ausstrahlungen der Sendung „R’n’B Club“ werden vom Programmdirektor des Senders, Mola Adebisi, moderiert. Ab dem 19. Januar 2007 wird die Sängerin und das Fotomodel Nicole da Silva durch die Sendung führen. Die gebürtige Portugiesin wird dann das Gesicht der „R’n’B Club Show“ sein.

Die Sendung „R’n’B Club Show“ wird jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 20.00 bis 21.00 Uhr auf iMusic 1 gesendet. Freitags erfolgt die Erstaustrahlung, Montag und Mittwoch finden die Wiederholungen statt. In dieser Stunde ist kein Voting möglich. Die von den Zuschauern gewählten Videoclips werden im Verlauf des Tages ausgestrahlt.
 
Der Empfang des Musik TV-Senders ist in Deutschland und Europa mit digitaler Satellitentechnik möglich. Zudem können die Zuschauer das Programm über die digitalen Kabelnetze von Baden- Württemberg und wilhelm.tel sehen. Insgesamt können rund 12 Millionen Haushalte in Deutschland, Österreich und der Schweiz iMusic 1 empfangen.
 
Im 1. Quartal 2007 wird die Reichweite laut iMusic 1 auf über 20 bis 25 Millionen Haushalte erhöht. In der Primetime erreicht der Sender 187 000 Zuschauer. Neben aktueller Musik aus den Bereichen Rock, Pop, Hip-Hop, R´n´B, Punk und Soul hat sich der Sender auch auf Newcomer spezialisiert. Zudem hat iMusic 1 angekündigt, noch im 1. Quartal 2007 zahlreiche Genre-Shows wie Lifestyle- und Hip-Hop-Magazine sowie Chart- und R´n´BShows in das Programm aufzunehmen. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert