iMusic 1 setzt auf House und Newcomer

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt – Eine Veränderung der Programmstruktur nimmt der Musiksender iMusic 1 vor.

Der Sender ist der Auffassung, dass die große Dance-Community zu wenig unterstützt und dem Bereich im Musikfernsehen zu wenig Beachtung geschenkt wird. Das soll sich nun ändern, iMusic 1 wird ab Januar mit der Sendung „Dance Culture“ auf Sendung gehen, die sich ausschließlich mit dem Thema Dance auseinandersetzen wird.

Gespielt werden laut Programmveranstalter Clips aus den Bereichen House, Techno, Electro und Trance. Hierfür hat der Sender angekündigt, verstärkt mit allen repräsentativen Dance-Labels zusammenzuarbeiten.
 
iMusic 1 ist ein interaktiver Musiksender. Der Empfang des Senders ist in Deutschland und Europa mit digitaler Satellitentechnik möglich. Zudem können die Zuschauer das Programm über die digitalen Kabelnetze von Baden-Württemberg und Wilhelm Tel sehen. Der Sender strebt bis zum Ende des Jahres an, in allen Kabelnetzen präsent zu sein.
 
Insgesamt können rund 11 Millionen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz iMusic 1 sehen. Im Tagesdurchschnitt erreicht der Sender eigenen Angaben zufolge 100 000 Zuschauer. Neben aktueller Musik aus den Bereichen Rock, Pop, Hip-Hop, R´n´B, Punk und Soul wird sich der Sender auch auf Newcomer spezialisieren. Zudem werden zahlreiche Genre-Shows wie Lifestyle- und Hip-Hop-Magazine sowie Chart- und R´n´B-Shows in das Programm aufgenommen. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert