In München wird gemordet und Millionen sehen zu

2
81
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Samstagsquoten im TV zeigen, dreieinhalb Millionen Zuschauer sahen bei „München Mord“ zu.

Anzeige

Mit der Krimigroteske „München Mord“ hat das ZDF am Samstagabend zur besten Sendezeit die höchste Einschaltquote erzielt. 3,55 Millionen Zuschauer (17,2 Prozent) sahen sich ab 20.15 Uhr die Wiederholung aus dem Jahr 2016 an. In der ARD waren 2,98 Millionen (14,5 Prozent) bei der Familienshow „Frag doch mal die Maus“ dabei.

Auf RTL folgten 1,08 Millionen (5,2 Prozent) der vom Komiker Max Giermann moderierten Show „Einstein Junior – Deutschlands cleverste Kids“. Sat.1 lockte mit dem Thriller „Armageddon – Das Jüngste Gericht“ 0,98 Millionen (4,8 Prozent) vor die Bildschirme.
 
Die Krimiserie „Hawaii-Five-0“ auf Kabel eins hatte 0,89 Millionen Zuschauer (4,4 Prozent), die Spielshow „Beginner gegen Gewinner“ auf ProSieben 0,78 Millionen (4,0 Prozent) und die Komödie „Mr. Bean macht Ferien“ auf Vox 0,68 Millionen (3,3 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. Das habe ich mir auch Bei der Schlagzeile Gedacht. Aber was, Tut man nicht Alles Für Ein Klick.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum