Internationale Krimireihe „Vienna Blood“ startet im ZDF

0
1323
© obs/ZDF/[F]Domenigg,[M]ORF/MRFilm/Endor
Anzeige

Ein Inspektor und ein Freudianer müssen den mysteriösen Tod einer Wahrsagerin aufklären: Die deutsch-österreichische Krimireihe „Vienna Blood“ startet diesen Sonntag im ZDF.

Der klinische Psychologe und englische Romanautor Frank Tallis hat mit „The Liebermann Papers“ eine Krimireihe entwickelt, die das Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts beleuchtet. Eine Stadt im Aufbruch, geprägt von philosophischen Zirkeln, Kunst und Wissenschaft. Aber auch hier: Immer mehr Antisemitismus, Mord und Verbrechen.

Das ZDF hat nach Vorbild des Romans eine neue Krimireihe produziert, die bereits diesen Sonntag startet. Die Serie wurde von Robert Dornhelm und Umut Dag nach Drehbüchern von Steve Thompson inszeniert.

Der jüdische Arzt und Freudianer Dr. Max Liebermann (Matthew Beard) und der kauzige Inspektor Oskar Rheinhardt (Juergen Maurer) ergänzen sich auf kongeniale Art, wenn es Anfang des 20. Jahrhunderts in Wien um die Ermittlungen in mysteriösen Mordfällen geht.

In der ersten Folge „Die letzte Séance“ gibt der Tod einer Wahrsagerin Rätsel auf. Es gibt keine Spuren von Gewalt, ein Abschiedsbrief deutet auf Selbstmord hin. Inspektor Rheinhardt glaubt weder an diese Theorie noch daran, dass übersinnliche Kräfte im Spiel sind.

Das ZDF zeigt die Krimireihe „Vienna Blood“ jeweils sonntags ab, 15. November, 22.15 Uhr. Alle drei Folgen stehen jeweils einen Tag vor der TV-Ausstrahlung in der ZDF-Mediathek zur Verfügung.

Bildquelle:

  • viennablood: ZDF Presseportal

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum