Jauch sucht zum 900. Mal Millionär – Blick hinter Kulissen

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am heutigen Freitag präsentiert Günther Jauch bei RTL die 900. Folge von „Wer wird Millionär?“. Seit der ersten Folge im September 1999 hat das Quiz bereits acht Millionäre hervorgebracht. RTL gibt Einblicke in die Arbeit für den Dauerbrenner.

Zweimal wöchentlich (montags und freitags) zeigt RTL die erfolgreiche Quizshow und ein Ende ist nicht abzusehen, weil Jauch trotz seiner neuen ARD-Talkshow weiter für den Privatsender arbeiten wird. Am heutigen Freitag sucht er ab 20.15 Uhr zum 900. Mal einen Millionär. Nach Angaben von RTL hat er für „Wer wird Millionär?“ bereits 24 250 Fragen gestellt und 1 800 Kandidaten rätseln lassen. Die Millionen-Frage wurde insgesamt 56 Mal gestellt.

Im Hintergrund sorgt eine 78-köpfige Crew für einen reibungslosenAblauf. 160 Scheinwerfer und acht Kameras fangen die Bilder im Studioein. Vor jeder Show überprüft ein Feuerwerker den Glitzerregen für denmöglichen Millionengewinn. Weniger routiniert dürfte es bei denKandidaten zugehen, die sich hinter den Kulissen am Buffet stärkendürfen. Jeweils zwei Outfits muss jeder Spieler dabei haben und dieRTL-Kostümverantwortliche entscheidet, was getragen werden darf. Damitauf dem heißen Stuhl nichts schief geht, telefonieren dieRTL-Mitarbeiter noch einmal mit den Telefonjokern und bitten sie, dieLeitung frei zu halten. Unterdessen ist ein sogenannter Warm-Upper dabeidie Studiogäste in Stimmung zu bringen und führt ein Probe-Spiel durch.Nach Senderangaben muss man derzeit fast zwei Jahre auf eineStudiokarte warten. 227 Quizfans passen ins Studio. Kurz vor Start derShow erklärt Jauch noch einmal kurz die Regeln und legt dann los.

Von den acht Millionären wurden zwei in Prominenten-Specials ermittelt,die den Gewinn natürlich spendeten. Mit null Euro sind in elf Jahren“Wer wird Millionär“ nur 20 Kandidaten nach Hause gegangen. 5 575 Malwurde mit Hilfe der Joker geantwortet. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum