Jauch will weiter RTL-Jahresrückblicke moderieren

3
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Günther Jauch will auch neben seinem Job bei der ARD weiterhin die Jahresrückblicke bei RTL moderieren. Somit wird er kaum einen Moderationsjob beim Privatsender abgeben.

Jauch, der 2011 für einen Polit-Talk zur ARD wechselt, wird in Zukunft zwischen öffentlich-rechtlichem Ersten und Privatsender pendeln. Er gibt „Stern TV“ zwar ab, wird aber „Wer wird Millionär?“ moderieren. Und auch in Zukunft den Jahresrückblick bei RTL präsentieren, wie das Branchenmagazin „W&V“ am Dienstag berichtete. Man verständige sich stets nach der Sendung, ob die Zusammenarbeit fortgesetzt wird und er habe daran keine Zweifel, wird der Moderator zitiert.

Den Rückblick auf das Jahr 2010 präsentiert Jauch am kommenden Sonntag,5. Dezember, ab 20.15 Uhr bei RTL. Für „Menschen, Bilder, Emotionen“begrüßt er unter anderem Außenminister Guido Westerwelle (FDP), einender geretteten chilenischen Bergarbeiter, Loveparade-Teilnehmer oderTV-Sternchen Daniela Katzenberger. Sat 1 blickt bereits am Donnerstag auf das vergangene Jahr und die ARD lädt am 30. Dezember zu einem Jahresquiz bei Frank Plasberg. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Jauch will weiter RTL-Jahresrückblicke moderieren Warum werden solche Profilierungsshows immer in den Fokus geschoben?
  2. AW: Jauch will weiter RTL-Jahresrückblicke moderieren Weil sie interessant sind. Der Jahresrückblick von RTL ist imho sowieso der Beste von allen.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum