Kanadische Sci-Fi-Serie „Endlings“ feiert heute bei Kika Premiere

0
707
© NDR/Sinking Ship Entertainment/Hulu/CBC/Radio Canada/CBBC/SRC
Anzeige

Als weltweit die letzten Vertreter bedrohter Tierarten verschwinden, müssen vier Teenager herausfinden, warum ein Alien die Tiere entführt.

Tuko, der letzte Afrikanische Elefant, wird von Wildhüterin Abiona beschützt. Doch plötzlich verschwindet Tuko auf mysteriöse Weise – und er ist nicht der einzige sogenannte Endling, also letzter seiner Art, der unauffindbar ist. Dann tauchen die Endlinge auf einer australischen Farm auf, zusammen mit einem Alien, der die Tiere eingesammelt hat. Vier Teenager, die auf der Farm leben, gehen der Sache auf den Grund. Aber auch Abiona kommt nach Australien und eine unergründliche Alien-Forscherin sowie die Polizei mischen plötzlich mit. Und zum Schluss stellen alle fest: Das Ende ist nicht immer das Ende – sondern manchmal auch ein Neuanfang.

„Endlings“ ist eine Produktion der kanadischen Firma Sinking Ship Entertainment, Produzent ist J. J. Johnson („Annedroids“, „Odd Quad“). Bei Kika läuft die Science-Fiction-Serie ab 28. September montags bis donnerstags um 20.10 Uhr in Doppelfolgen. Die Serie ist nach Ausstrahlung auch im Kika-Player verfügbar.

Bildquelle:

  • endlings kika: Kika

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum