Kartenwirrwarr bei Premiere

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Nicht jede Premiere-Karte kann in jedem Premiere-geeignete Receiver betrieben werden -nutzt man unverschuldet die falsche Karte, bleibt der Bildschirm schwarz.

Können Sie da mitreden? Als neuer Premiere-Abonnent bekommt man Receiver und Smartcard zugeschickt, aber die Smartcard lässt sich nicht freischalten? Oder nach einigen Wochen erscheint eine Meldung mit dem Hinweis, dass die Smartcard für jene Sendung nicht freigeschaltet sei? Pay-TV-Betreiber Premiere setzt auf acht verschiedene Kartentypen, die für vier Verbreitungswege gedacht sind. Pro Verbreitungsweg gibt es wiederum zwei Kartenvarianten: die 01- und 02-Karten. Verwirrung komplett?

Hinter dem Durcheinander steckt die Art der Freischaltung. DIGITAL FERNSEHEN erklärt die richtige Auswahl der Kabelkarte und wie man erkennt, ob man über Kabelanschluss der großen Netzbetreiber oder über ein Kabelnetz der Netzebene vier fern sieht. Denn mit diesem Wissen kriegt man auch wieder Fernsehen auf den Bildschirm. Wollen auch Sie die Kartenvielfalt entwirren? Dann schmökern Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert