Kasalla rockt den WDR: Stadion-Konzert heute im TV

3
944
Kasalla im Stadion
© WDR/Thomas Brill
Anzeige

Für die Kölner Band Kasalla geht 2022 ein lang gehegter Traum in Erfüllung: Ein Konzert in Köln Müngersdorf. Der WDR zeigt heute den Konzert-Mitschnitt.

Anzeige

Die erfolgreichen Kölschrocker feiern ihr zehnjähriges Jubiläum mit der größten Open-Air-Show ihrer Bandgeschichte. Zeitgleich mit dem Release des neuen Albums „Rudeldiere“ rockt das Quintett stundenlang vor über 40.000 Zuschauern im ausverkauften Kölner Fußball-Stadion.

Eigentlich sollte der große Tag bereits 2020 stattfinden, doch das Corona-Virus machte den fünf Musikern einen Strich durch die Rechnung. ‚Die Absage war wohl der schwerste Moment in unserer Bandgeschichte‘, so Gitarrist Flo Peil. Allerdings blieb ohne Tour und Karneval auch endlich mal Zeit zur Rückbesinnung auf eine unglaubliche Dekade.

Denn seit Kasalla nachts um zwei aus einer Bierlaune heraus gegründet wurde, ist unfassbar viel passiert: Fünf Alben und zahllose Songs später sind sie eine der beliebtesten Bands Deutschlands. Bundesweit ausverkaufte Konzerte, ein Top-5-Album, eine Echo-Nominierung sowie ein GEMA-Autorenpreis zählen zu den vielen Highlights ihrer Story.

Musikalisch lassen sich die Kölner in keine Schublade stecken. Auch wenn harte Gitarrenriffs, Drums und fetter Bass die Basis ihrer Songs bilden, schwingen immer wieder auch Elemente aus Folk, Swing oder Funk mit. Der rote Faden sind dabei stets die rheinischen Töne. ‚Die kölsche Sprache ist und bleibt uns als Fixpunkt unserer Musik extrem wichtig‘, sagt Sänger Basti Campmann.

Im Fußballtempel des 1. FC Köln zeigen die Künstler bei diesem Großereignis ihr großes musikalisches Repertoire: Neben ihren Hits der letzten zehn Jahre spielt Kasalla auch ganz neue Songs aus ihrem fünften Studioalbum „Rudeldiere“. Mit dabei sind zahlreiche musikalische Ehrengäste und einige Überraschungen.

Das Konzert Kasalla im Stadion ist eine Produktion des WDR Fernsehens. Aufgezeichnet im RheinEnergieStadion in Köln.

Quelle: WDR, Katja Banse; Redaktion: bey

Bildquelle:

  • df-kasalla: ARD-Foto
Anzeige

3 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum