Kein Geld: Portugal verzichtet auf Eurovision Song Contest

35
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das vom Bankrott bedrohte Euroland Portugal verzichtet auf die Teilnahme beim Eurovision Song Contest (ESC) 2013.

Man werde vom 14. bis 18. Mai im schwedischen Malmö nicht an den Start gehen, teilte der staatliche Fernsehsender RTP am Wochenende auf der Homepage mit. Grund sei die schwierige Etatlage.

Man werde aber eine neue Sendung «zur Förderung nationaler Musiktalente» ins Leben rufen. Zudem wolle man Veranstaltungen den Vorzug geben, die «mehr Würde einbringen», hieß es in Lissabon. Eine Teilnahme am ESC 2014 wurde allerdings nicht ausgeschlossen.
 
An dem seit 1956 veranstalteten Wettbewerb hatte Portugal seit 1964 regelmäßig teilgenommen. Nur 1970, 2000 und 2002 blieben portugiesische Interpreten der Veranstaltung fern. Gewinnen konnte Portugal nie. Das bisher beste Ergebnis des Landes erreichte die Sängerin Lucia Moniz, die 1996 Platz sechs belegte. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

35 Kommentare im Forum

  1. AW: Kein Geld: Portugal verzichtet auf Eurovision Song Contest Kluge Entscheidung! Daran sollten sich andere Länder ein Beispiel nehmen ... eh eine komplett überflüssige Veranstaltung ... 80% der Punkte sind Gefälligkeitspunkte der Nachbarländer bzw. der politischen Bündnisse ... und wer der 'echten' Stars gibt es sich noch, bei diesem Witz teilzunehmen? Gebührenverschwendung ohne Ende ...
  2. AW: Kein Geld: Portugal verzichtet auf Eurovision Song Contest Dieses Jahr bestimmen die schwedischen Produzenten sogar die Startreihenfolge. Total witzlos, der NDR sollte sich da auch zurückziehen. Hat nix mehr mit einem fairen Wettbewerb zu tun.
  3. AW: Kein Geld: Portugal verzichtet auf Eurovision Song Contest Seit die ganzen Ost- und Balkan Staaten aufgeteilt haben, ist die Veranstaltung eh ein Witz ... bestimmte Staaten können einen Besenstil aufstellen und bekommen ihre Punkte von den entsprechenden Partnerländern ... Aber leider dient die Veranstaltung immer noch zu sehr zur Massenbelustigung ... darum wird das Geld dafür weiterhin rausgehauen ...
Alle Kommentare 35 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum