Keine Verbannung: ZDF widerspricht „Derrick“-Aus

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit einer Stellungnahme hat das ZDF Meldungen um das Aus der Serie „Derrick“ wegen Horst Tapperts SS-Vergangenheit widersprochen.

Das ZDF hat Medienberichten vom Freitag (22. Juli 2016) widersprochen, nach denen das Krimiformat „Derrick“ wegen der SS-Vergangenheit von Hauptdartsteller Horst Tappert für immer vom Bildschirm „verbannt“ werde. Das entspreche nicht den Tatsachen.

Wie das Zweite mitteilte, seien derzeit keine Wiederholungen zur Serie geplant – einer „Verbannung“ komme das aber nicht gleich. Zuletzt hatte das ZDF Wiederholungen von der Klassikerserie „Derrick“ 2011 ausgestrahlt. Am vergangenen Freitag hatten dann Meldungen die Runde gemacht, die von einer Verbannung aus dem Sendebetrieb erfahren haben wollten. Die Serie „Derrick“ wurde von 1974 bis 1998 produziert und umfasst 281 Folgen. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert