KEK: Neue TV-Zulassungen

1
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Potsdam – Die Genehmigung bekamen Musikprogramme, eine Kultursender, ein interaktives Programm sowie ein biblischer Jugendsender.

PDF-Channel, Numex, ITVone, J-TV, Just Rock, Just Relax, Just Beats und Just Dance heißen die Sender, welche die Unbedenklichkeitsprüfung der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich bestanden haben.

PDF-Channel (DIGITAL FERNSEHEN berichtete) wird ein 24-stündiges digitales Kulturprogramm in persischer und deutscher Sprache mit Untertiteln in der jeweils anderen Sprache sein. PDF-Channel soll frei empfangbar digital über Satellit (Hotbird 13 Grad Ost und Astra 19,2 Grad Ost) ausgestrahlt werden.
 
Die Antragstellerin Numex GmbH plant ein 24-stündiges Musikprogramm mit Schwerpunkt auf orientalischer und europäischer Musik. Numex soll von Deutschland aus über Hotbird 13 Grad Ost zum Direktempfang nach Asien und Europa ausgestrahlt werden (Iran, Nahost, Europa).
 
Die iTVone Betriebsgesellschaft hat einen Antrag auf bundesweite Zulassung des digitalen Fernsehprogramms iTVone gestellt. Die Antragstellerin plant mit iTVone ein 24-stündiges, mit interaktiven Spielelementen versehenes Unterhaltungsprogramm. Das Programm soll zunächst unverschlüsselt digital über Satellit (Astra) für den Direktempfang (Direct-to-Home, DTH) verbreitet werden. Wegen der Verbreitung im digitalen Kabel verhandelt die Antragstellerin mit verschiedenen Kabelnetzbetreibern.
 
Der Veranstalter des Senders Bibel TV hat die Zulassung für J-TV, ein ganztägiges digitales Fernsehspartenprogramm mit biblischem bzw. christlichem Bezug, beantragt. J-TV soll frei empfangbar über Astra, 19,2 Grad Ost verbreitet werden. In Hamburg ist zudem die Verbreitung über DVB-T geplant.
 
Die in Gründung befindliche Just Four Music hat die bundesweite Zulassung der Musikspartenprogramme Just Rock, Just Relax, Just Beats und Just Dance beantragt. Die Programme sollen digital über Satellit, Kabel und gegebenenfalls über DVB-T, IPTV, DVB-H bzw. DMB in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den deutschsprachigen Gebieten Lichtensteins, Südtirols und Luxemburgs verbreitet werden. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum