Kieler „Tatort“-Team dreht mit Helen Schneider und Hugo Egon Balder

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – In seinem 13. Fall bekommt es „Tatort“-Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) mit Rockstars zu tun: Vor einem Kieler Hotel wird dieMittfünfzigerin Margret Saloschnik (Helen Schneider) tot aufgefunden.

Alles deutet darauf hin, dass sie sich vom Dach des Hotels gestürzt hat. Borowski und Polizeipsychologin Frieda Jung (Maren Eggert) haben bald Verdächtige gefunden, die alle einmal mit Margret liiert waren: ihr Ex-Geliebter, der Rockstar Bodo (Hugo Egon Balder), der ehemalige Gitarrist Henning (Hans Uwe Bauer), der auch der leibliche Vater ihrer Tochter ist, sowie ihr Ehemann Eberhard (Hermann Beyer). Aber auch Margrets Tochter Janis (Esther Zimmering) und ihr Freund Tim (Stefan Konarske) scheinen nicht die volle Wahrheit zu sagen.

„Hotel“ ist der Arbeitstitel des Krimis, den die renommierte Regisseurin Angelina Maccarone ab heute bis zum 28. März nach ihrer eigenen Vorlage in Kiel dreht. Neben den oben Genannten spielen u. a. Thomas Kügel (Roland Schladitz), Jan Peter Heyne (Ernst Klee) und Matthias Bundschuh (Hotelmanager Arved).
 
Produzentin ist Kerstin Ramcke; Kamera: Hans Fromm; Herstellungsleitung: Jan Michael Kremer; Produktionsleitung: Peter Nawrotzki; Aufnahmeleitung: Jens Riedel; Redaktion: Doris J. Heinze (NDR). [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum