Kinder sehen etwas weniger fern als im Vorjahr

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Die Fernsehnutzung bei den drei- bis 13-jährigen Kindern ist 2008 leicht zurückgegangen.

„Die Sehbeteiligung bei den drei- bis 13-jährigen Kindern ist 2008 im Vergleich zum Vorjahr erneut um eine Minute zurückgegangen“, berichtet Super RTL und beruft sich dabei unter anderem auf eigene Quellen sowie Quellen der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) sowie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

Sahen die Kinder 2007 noch 87 Minuten täglich fern, waren es 2008 nur noch 86 Minuten – und das, obwohl das Programmangebot für die jungen Zuschauer stetig gewachsen ist, so der Sender, der insbesondere das junge Publikum ansprechen will.
 
86 Minuten Fernsehen täglich – das sei der niedrigste Wert seit 1991. Damals wurde die Sehbeteiligung der Kinder erstmals in Gesamtdeutschland gemessen. Unverändert hingegen sei die „Kinder-Primetime“ am Vorabend. Die allermeisten der kleinen Zuschauer würden in der Zeit von 19 Uhr bis 20 Uhr fernsehen, berichtet Super RTL. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Kinder sehen etwas weniger fern als im Vorjahr Experten:Es waren 86 Minuten und 37 Sekunden! Das hat natürlich andere Konsequenzen!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum