Kinderkanal und Phoenix kooperieren

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Erfurt- Der Kinderkanal von ARD und ZDF und Phoenix wollen in Zukunft eng zusammenarbeiten.

Die Kooperation ermöglicht es, ein gesellschaftliches Problem aus zwei Perspektiven zu beleuchten: Erpressung und Gewalt an Schulen sowie die Perspektivlosigkeit Jugendlicher. Der Ki.Ka schildert das Thema aus der Sicht von Kindern, Phoenix nimmt die Perspektive der Erwachsenen ein. Zum Auftakt der Zusammenarbeit wird der Krimi im Kinderkanal-Programm am 8. und am 15. März ergänzt durch Dokumentationen und Diskussionsrunden auf Phoenix. Die Klammer sind die Themen der neue Krimi-Reihe „Ki.Ka- Krimi.de“.
 

Frank Beckmann, Programmgeschäftsführer des Kinderkanals: „Wir schaffen mit der Kooperation einen gemeinsamen Programm-Event von Ki.Ka und Phoenix. Die Zusammenarbeit verdeutlicht einmal mehr die enge Verzahnung des KI.KA mit den Programmen von ARD und ZDF. Mit „Tatort“-Kommissar Bruno Ehrlicher in ‚Ki.Ka-Krimi.de‘ knüpft der Ki.Ka an die Tradition einer der erfolgreichsten Unterhaltungsmarken aus dem Erwachsenenprogramm an.“ Phoenix-Programmgeschäftsführer Dr. Klaus Radke ergänzt: „Zwei Programme – eine Idee. So lautet das Motto unserer Kooperation. Jugendgewalt ist ein klassisches Phoenix-Thema, ebenso die Perspektivlosigkeit vieler junger Leute. Kompliment an den Kinderkanal für sein Engagement.“[mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert