Klaus Doldinger: „Tatort“-Vorspann ist Markenzeichen

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

In der von neuen „Tatort“-Kommissar Til Schweiger ausgelöste Diskussion um den Vorspann der Krimireihe hat sich nun auch Klaus Doldinger zu Wort gemeldet. Der Komponist der Titelmelodie kann den Vorschlag Schweigers nicht nachvollziehen.

Jazzmusiker Klaus Doldinger kann die Kritik von Schauspieler Til Schweiger am „Tatort“-Vorspann nicht verstehen. „Ein Markenzeichen für eine Serie, das ist etwas, das darf man doch nicht aufgeben“, sagte der 75-Jährige, der die „Tatort“-Titelmelodie komponiert hat. „Niemand würde einen Mercedes ohne Stern kaufen“. Der zukünftige „Tatort“-Kommissar Til Schweiger hatte den Vorspann der Krimireihe „outdated“ genannt und vorgeschlagen, ihn abzuschaffen.

„Man kann darüber streiten, ob man die Melodie noch mal neu aufnimmt“, sagte Doldinger. „Ich könnte jederzeit eine neue Version machen. An den Zeitgeist anpassen, herzlich gerne. Aber die Sache an sich infrage zu stellen, das ist Quatsch“. Es habe ihn mit Freude erfüllt, dass viele Leute sich dagegen gestellt hätten. „Das rührt mich sogar etwas“.
 
Die Diskussion um den Vorspannhat bereits heftige Proteste vonARD-„Tatort“-Kollegen hervor gerufen und rief sogar den Bund DeutscherKriminalbeamter (BDK) auf den Plan, welche sich für den Erhalt des über 40 Jahre alten Vorspannsaussprachen.[dpa/rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum