Königliche Unterhaltung im Zweiten – ZDF setzt auf „Die Royals“

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

2011 wird wohl das Jahr der Royals: Das britische Königshaus feiert Ende April die Traumhochzeit von Prinz William und Kate; wenig später geben sich Fürst Albert II. und Charlene Wittstock im Juli in Monaco das Ja-Wort.

Passend dazu strahlt das ZDF von diesem Dienstag an sieben Dokumentationen unter dem Titel „ZDF Royal – Amouren und Affären“ aus, Sendezeit jeweils 20.15 Uhr. „Amouren und Affären – unter diesem Motto skizziert das ZDF die Biografien der Hochzeitspaare, blickt auf die Turbulenzen am schwedischen, spanischen und englischen Hof, zeigt Irrungen und Wirrungen der Monarchen und sucht an Originalschauplätzen nach Fakten und Motiven“, sagt Guido Knopp, Leiter des ZDF-Programmbereichs Zeitgeschichte und Zeitgeschehen im Presseheft.

Los geht es natürlich mit William und Kate: In den beiden Folgen „Traumpaar für die Monarchie“ und „Neuer Glanz für Land und Krone“ (26. April) gehen Susanne Gelhard und Ulrike Grunewald der Liebesgeschichte nach, beleuchten den Werdegang der beiden. Sie fragen, was das Volk von William und Kate erwartet und wie die Bürgerliche Kate am Hof zurecht kommen wird. Welche Rolle spielt die Vergangenheit: Haben die Menschen Thronfolger Charles das Desaster seiner Ehe mit Diana verziehen? Wie heißt der nächste König – Charles oder William?

Interviewt werden Experten und Freunde des Paares. So sieht Tom Bradby, ein Freund der Familie Windsor, in der Hochzeit einen „ungeheuren Glücksfall für die jetzige Regierung“. Studienkollege Jules Knight sagt: „William ist sehr charmant, aber auch sehr zurückgezogen. Er kümmert sich gerne um andere und interessiert sich dafür, was in ihrem Leben vorgeht. Er ist einfach unvoreingenommen.“ Das ZDF überträgt das Großereignis Traumhochzeit am 29. April live aus London – genau wie die ARD und private Sender.

Vom 24. Mai an folgt dann die dreiteilige Doku-Reihe „ZDF Royal – Königliche Affären!“, erste Folge: „Carl Gustaf und die Schweden“. Im vergangenen Jahr heirateten Kronprinzessin Victoria und ihr früherer Fitnesstrainer Daniel Westling, die meisten Schweden freuten sich mit dem Paar. Skandalgeschichten über König Carl XVI. Gustaf haben allerdings mittlerweile Sympathien gekostet. Interviews sollen den Zuschauern Einblicke hinter die Kulissen verschaffen, Befürworter und Kritiker kommen zu Wort. Auch die Folgen „Juan Carlos und die Spanier“ (31. Mai) und „Prinz Harry und die Briten“ (14. Juni) drehen sich um Skandale, Spekulationen und Schlagzeilen.

In den letzten beiden Folgen der siebenteiligen Reihe wird es dann wieder festlich: In „Eine Fürstin für Monaco“ (21. Juni) geht es um Charlene Wittstock – die Südafrikanerin wird die First Lady von Monaco. Wie haben sie und Fürst Albert sich kennengelernt, war es Liebe auf den ersten Blick? Am 28. Juni beginnt dann der „Countdown zur Märchenhochzeit“: Darin beleuchten die Autoren, wie Albert das Fürstentum bislang regiert hat und wie der Weg des Paares bislang war. Am 2. Juli ist es dann soweit: Der 53-Jährige Albert und die 33-Jährige heiraten. [dpa/ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum