Kontroverses „Simpsons“-Intro von Streetartist sorgt für Aufregung

5
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das Intro eines englischen Künstlers hat bei der TV-Comicserie „Die Simpsons“ für einige Diskussionen gesorgt. Banksy kritisiert in seinem Intro auch die Serienmacher selbst.

Anzeige

Wie das „Thuner Tagblatt“ am Montag berichtete, weigerten sich die Animatoren zunächst, die Sequenz überhaupt zu produzieren. Zuerst aber scheint im Intro des Streetartists alles normal zu verlaufen: Banksys Tag (Kürzel) als Streetartist ist auf Gebäuden und Plakaten in Springfield zu sehen. Und Bart muss im Intro als Strafe zur Abwechslung die Worte „Ich darf nicht auf Mauern schreiben“ auf die Wandtafel setzen.

Erst danach geht das Intro laut dem Bericht für gut eine Minute indeutliche Kritik über: Man sieht geschundene Arbeiter in einerasiatischen Fabrik, die Merchandise-Artikel der „Simpsons“ produzieren.Das wiederum überzeichnet der Künstler: Die Bart-Puppen werden mit Fellvon Kätzchen gestopft. Und „Simpsons“-DVDs mit dem Horn eines lebendenEinhorns gestanzt. Laut dem Bericht musste der Serien-Gründer Matt Groening nach der Weigerung der Zeichner erst ein Machtwort sprechen. Die Episode namens „MoneyBart“ lief bereitsim US-TV. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Kontroverses "Simpsons"-Intro von Streetartist sorgt für Aufregung http://www.youtube.com/watch?v=2AA8gEokOhU YouTube
  2. AW: Kontroverses "Simpsons"-Intro von Streetartist sorgt für Aufregung Hochinteressant. Das trifft auch auf andere Bereiche zu.
  3. AW: Kontroverses "Simpsons"-Intro von Streetartist sorgt für Aufregung Danke für den Link. Hin und wieder ist auch Selbskritik mal angebracht.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum