Künftig mehr Studiogäste bei „Tagesthemen“

4
160
© Screenshot Das Erste

Die Moderatoren der „Tagesthemen“ wollen vom nächsten Jahr an mehr Interviews mit Politikern, Wissenschaftlern oder Experten im Studio führen.

„Es soll bei den „Tagesthemen“ häufiger als bisher Gäste für Gespräche im Studio geben, um nicht nur Interviews in einer Schalte zu führen“, kündigte der zweite Chefredakteur von ARD-aktuell, Helge Fuhst, am Dienstag in Hamburg an.

„Diese und weitere Ideen für das kommende Jahr erarbeitet das Redaktionsteam zurzeit.“ Überlegt werde auch, wie Moderator, Nachrichtensprecher und Sportmoderator sichtbarer als Team im Studio auftreten könnten. Zuvor hatte das Magazin „Clap“ über die Pläne berichtet.

Die „Tagesschau“ und die „Tagesthemen“ hatten im Herbst in Hamburg ein neues Nachrichtenhaus für ihre Redaktionen bekommen. Auf dem Gelände des Norddeutschen Rundfunks (NDR) wurde ein Neubau mit einem gemeinsamen Newsroom für ARD-aktuell eingerichtet.

Zu ARD-aktuell zählen „Tagesschau“ und „Tagesthemen“, die Internetseite „tagesschau.de“, der Nachrichtenkanal Tagesschau24 sowie die Tagesschau-App und Social Media.

Bildquelle:

  • tagesthemen: © Screenshot Das Erste

4 Kommentare im Forum

  1. Ahja, dann wird Bernd Höcke dort sicher des öfteren zu sehen sein. Bevor er durch den ZDF Boykott durch Frey nicht mehr genug Sendezeit in den Öffis erhält. Das wird man sich bestimmt nicht nachsagen lassen wollen. :censored: :giggle: :whistle:
  2. Solange Zamperoni, Miosga und Atalay diese Sendung moderieren werde ich sie mir nicht ansehen. Ulrich Wickert und Gabi Bauer. Da habe ich gerne geschaut.
  3. Und wieder landet eine Tradition auf dem Müll. [USER=5644]@Lefist[/USER] Meinst du nicht Björn Lucke? [USER=202052]@Tropenmann[/USER] Meine Zeit war eher die mit Friedrichs und Wolf.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!