Lanz‘ „Wetten, dass…?“-Einstand war beliebteste TV-Show 2012

9
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Anfang Oktober gab Markus Lanz seinen Einstand als neuer Moderator der Samstagabendshow „Wetten, dass…?“ beim ZDF und lieferte damit direkt die beliebteste TV-Show des Jahres ab. Der große Abräumer 2012 war allerdings die ARD.

Markus Lanz hat in diesem Jahr ein ganz neues Kapitel in seiner Karriere aufgeschlagen. Nach dem Abschied von Thomas Gottschalk und der scheinbar endlosen Suche des ZDF nach einem Nachfolger, hat der gebürtige Salzburger im Oktober 2012 die Samstagabend-Show „Wetten, dass…?“ übernommen. Sein Einstand am 6. Oktober konnte sich auch sehen lassen: 13,59 Millionen Zuschauer (43,8 Prozent) ließen sich nicht entgehen, wie Lanz sich auf der „Wetten, dass…?“-Couch schlug und machten seinen ersten Auftritt damit zur beliebtesten TV-Show 2012, wie Media Control am Montag bekannt gab.

Eine zweite Goldmedaille konnte sich der öffentlich-rechtliche Sender mit „Stubbe: Von Fall zu Fall“ im Bereich der TV-Movies sichern. Mit 27,9 Prozent Sehbeteiligung bei 8,91 Millionen Zuschauern konnte sich der Krimi gegen die Konkurrenz durchsetzen.
 
Der großes Abräumer in den insgesamt acht von Media Control ausgewerteten Kategorien, für welche die Einschaltquoten vom 1. Januar bis zum 2. Dezember berückstichtigt wurden, war allerdings die ARD, die sich gleich vier erste Plätze sichern konnte. Günter Jauch positionierte sich mit 5,83 Millionen (17,5 Prozent) klar als beliebtester Talker des Jahres, während die „Sportschau“-Ausgabe vom 25. Spieltag der Bundesliga mit 6,36 Millionen (26,4 Prozent) im Bereich der Magazine punkten konnte. Die bisher quotenstärkste Sendung des Jahres war die Fußball-Partie Deutschland gegen Italien während der Europameisterschaft im Juni, die ebenfalls im Programm des Ersten zu sehen war: 27,99 Millionen Fußball-Fans (76,6 Prozent) fieberten mit.
 
Letztlich stellte die ARD auch in der Kategorie der Serien mit dem „Tatort“ das populärste Angebot. Die Münsteraner Ausgabe „Das Wunder von Wolbeck“ stellte mit 12,19 Millionen und 31,8 Prozent Sehbeteiligung nach 19 Jahren einen neuen „Tatort“-Rekord auf.
 
Fernab von König Fußball konnte der Box-Kampf zwischen Vitali Klitschko und Dereck Chisora im Februar bei RTL mit 12,92 Millionen (56,5 Prozent) die meisten Zuschauer anlocken. Im Bereich der Spielfilme setzte sich ProSieben mit dem Katastrophenfilm „2012“ durch, für den sich im Januar 7,97 Millionen (22,2 Prozent) begeisterten. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: Lanz' "Wetten, dass...?"-Einstand war beliebteste TV-Show 2012 Was haben Einschaltquoten mit Beliebtheit zu tun? Bevor ich eine Sendung gesehen habe, weiß ich ja nicht, ob sie mir gefällt. Eventuell läuft der Fernseher auch nur zur Hintergrundberieselung.
  2. AW: Lanz' "Wetten, dass...?"-Einstand war beliebteste TV-Show 2012 Man geht sicher davon aus, dass wenn eine Sendung eine Zeit lang nicht um-oder weggeschaltet wird, jene (gerne) gesehen wird. Inwiefern das tatsächlich ein realistisches Abbild ist, nun ja fremdes Elend (für mich). Hier sind die Top3 der verschiedenen Genre zusammen gefasst.
  3. AW: Lanz' "Wetten, dass...?"-Einstand war beliebteste TV-Show 2012 Ich denke mal, eine Show, einen Film, oder ne Talkrunde, die einen von vornherein nicht interessieren, schaltet man doch auch nicht ein, oder? also ich für meinen Teil nicht...die erste WD Sendung mit Lanz hab ich aus Neugier geschaut, aber ich fand sie langweilig, obwohl er sich Mühe gegeben hat...aber er ist für mich ein guter Talkmaster, aber kein Showmaster..da gefiel mir dann doch Gottschalk besser..aber der absolut Beste war Kulenkampf
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum