„Last Night of the Proms 2021“ heute in voller Länge im TV, live im Radio

0
1270
Last Night of the Proms, Bildrechte: ZDF/WDR/BBC/Chris Christodoulou
Bildrechte: ZDF/WDR/BBC/Chris Christodoulou
Anzeige

Aus der Royal Albert Hall in London überträgt 3sat am Samstag, 11. September, 22.15 Uhr, live zeitversetzt das große Klassik-Fest „Last Night of the Proms 2021“: Tenor Stuart Skelton und die Akkordeon-Virtuosin Ksenija Sidorova werden an diesen Abend begleitet vom BBC Symphony Orchestra unter musikalischer Leitung des finnischen Chefdirigenten Sakari Oramo.

Aufgrund der sich ständig ändernden Corona-Inzidenzen und -Verordnungen werden die genaue Besetzung und das endgültige Programm erst kurzfristig veröffentlicht. Englische Mitsing-Klassiker vom traditionellen „Auld Lang Syne“ bis zu Henry Woods „Fantasia on British Sea-Songs“ sind jedoch garantiert.

geplantes Programm:
Gity Razaz: „Mother“ (BBC commission: world premiere),
„Fantasia on British Sea-Songs“ (Trad. arr. Henry Wood)
Thomas Arne: „Rule, Britannia!“ (arr. Sargent)
Edward Elgar: „Pomp and Circumstance March No. 1 in D major“,
„Land of Hope and Glory“
Hubert Parry: „Jerusalem“ (orch. Elgar)
Unknown: „The National Anthem“ (arr. Britten), „Auld lang syne“
Orchester: BBC Symphony Orchestra
Musikalische Leitung: Sakari Oramo

Mahler, Strauss und Saint-Saëns

Mit dem Australier Stuart Skelton steht bei „Last Night of the Proms“ einer der meistgefragten Helden-Tenöre auf der Bühne, der weltweit fast alle bedeutenden Männerrollen von Richard Wagner verkörpert. Für seine Musikalität und seine dramatischen Figurenzeichnungen wird er darüber hinaus bei Stücken von Gustav Mahler, Richard Strauss und Camille Saint-Saëns gefeiert. Die lettische Akkordeonistin Ksenija Sidorova ist derzeit eine der bedeutendsten und vielseitigsten Interpretinnen und Botschafterinnen des klassischen Akkordeons. Sie wird Werke von Astor Piazzolla spielen. Der argentinische Tango-Revolutionär hätte 2021 seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Der 3sat-Festspielsommer ist vom 12. Juni bis zum 25. September im TV-Programm zu sehen. Weitere Konzerte und Opern sowie Tanz-, Theater- und Literatursendungen sind in der 3sat-Mediathek abrufbar und auf den 3sat-Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #wirlebenkultur zu finden.

ARD Radiofestival: live und in der Audiothek

Beim ARD Radiofestival wird das Konzert „Last Night of the Proms“ bereits um 20.14 Uhr live übertragen. Das ARD Radiofestival wird von den neun ARD-Landesrundfunkanstalten gemeinsam präsentiert. Zu hören ist das gesamte Programm in der ARD Audiothek sowie den ARD Kulturprogrammen der ARD. Im Mittelpunkt des zwölfwöchigen Programms stehen Live-Übertragungen und Mitschnitte der großen Sommerfestivals.

Weitere Informationen zum ARD Radiofestival.

Bildquelle:

  • df-last-night-of-the-proms: 3sat

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum