Leichtathletik WM 2023: Discovery sichert sich Übertragungsreche

5
806
Stabhochspringer
Foto: Getty Images/ Discovery
Anzeige

Warner Bros. Discovery hat sich die Übertragungsrechte für die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2023 für über 45 Länder in Europa gesichert.

Anzeige

Die Leichtathletik-WM in Budapest wird vom 19. bis 27. August 2023 stattfinden. Die Vereinbarung zwischen Warner Bros. Discovery mit den WM-Rechtehaltern Eurovision Sport und ESPN soll dabei die Übertragung der achttägigen Veranstaltung auf nicht-exklusiver Basis in über 45 europäischen Ländern auf Eurosport 1, Eurosport 2 sowie im Streaming in der Eurosport App und bei Discovery+ umfassen. Das teilte der Anbieter am Montag mit. Für die nordischen Länder Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden gelte die Vereinbarung allerdings nicht.

Zudem verweist Warner Bros. Discovery auf sein Format „Mon Paris Olympique“, das zusätzlich auf die Olympischen Spiele in Paris 2024 einstimmen will. Auf Eurosport Frankreich soll das Format jeden Monat bis zur Eröffnungsfeier im Juli 2024 ausgestrahlt werden und eine Reihe französischer Athletinnen und Athleten bei den Vorbereitungen begleiten.

Trojan Paillot, Vice President, Sports Rights Acquisitions and Syndication bei Warner Bros. Discovery, ergänzte, das Ziel des Unternehmens sei es, das ganze Jahr über die Geschichten der besten Athletinnen und Athleten der Welt zu erzählen, einschließlich ihres Wegs zu den größten Veranstaltungen wie den Leichtathletik-Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen. Ins Visier nehmen will Discovery etwa den Stabhochsprung-Weltrekordhalter Armand Duplantis oder auch den 400m-Hürdenlauf Olympiasieger Karsten Warholm.

Quelle: Warner Bros. Discovery

Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. Das wird lustig. Wo ESP sich doch so gerne an die eigenen Sendezeiten hält und auch gerne sendet wo sie gerade Lust und Laune haben.
  2. Aber vielleicht besteht dann die Möglichkeit, das wir über die Discovery+ App dann mehrere Streams mit den einzelnen Wettbewerben bekommen. Sozusagen eigener Bildregisseur..... bei den Wintersportwettbewerben ist es ja momentan auch besser geworden, z.B. konnte man von den Skiwettbewerben alle Läufer eines Durchganges sehen.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum