Lesch sieht wieder Schwartz – zweiter Feiertagsakzent zu Mariä Himmelfahrt

0
223
Lesch sieht Schwartz
© ZDF und T. Bresinsky, Gruppe 5
Anzeige

Die zweite Ausgabe von „Lesch sieht Schwartz“ steht heute an: Zu Mariä Himmelfahrt geht es diesmal mehr um Weltliches als Geistliches.

Anzeige

Wie nur alles bezahlen? Lässt sich im kommenden Winter noch ausreichend heizen? Und ist angesichts der vielen aktuellen Krisen das Motto „Weniger das neue Mehr“ zu empfehlen? Harald Lesch und Thomas Schwartz diskutieren in der zweiten Ausgabe von „Lesch sieht Schwartz“ über die aktuelle Weltlage, die Belastungen der Verbraucherinnen und Verbraucher sowie über den selbstbestimmten Verzicht – zu sehen am Montag, 15. August, 13.45 Uhr im ZDF, und bereits vorab in der ZDF-Mediathek.

Die Gas- und Energiekrise lässt die Preise in schwindelerregende Höhen klettern. Und die Klimakrise kommt noch hinzu. Wie sollen Menschen mit all dem umgehen, und wie lässt sich aus der Belastung Positives ableiten? Was ist zu tun, um die Lebensgrundlagen zu erhalten? Welche Welt gilt es den nachfolgenden Generationen zu hinterlassen? Was braucht es dazu von der Gesellschaft und vom Individuum? Und was kann der Einzelne tun?

„Lesch sieht Schwartz“ kommt nur zu Feiertagen

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der zweiten Folge des neuen ZDF-Feiertagsakzentes „Lesch sieht Schwartz“. An Mariä Himmelfahrt diskutieren der Naturwissenschaftler Harald Lesch und der Theologe Thomas Schwartz unter der Überschrift „Weniger ist das neue Mehr“, was Menschen und Gesellschaft tun müssen und tun können, um das 21. Jahrhundert gut werden zu lassen. Unter wissenschaftlichen und religiösen Aspekten betrachten sie die aktuelle Situation und die Herausforderungen. Dabei suchen sie explizit nach positiven Antworten und den Kräften und Wirkungen, die selbst gewählter Verzicht freisetzen kann. Aus ihren jeweiligen Positionen und Denkweisen heraus diskutieren die beiden die Handlungsoptionen sowie die kollektiven und individuellen Möglichkeiten.

Harald Lesch, Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator, moderiert die ZDF-Wissenschaftsreihe „Leschs Kosmos“, die „Terra X“-Reihe „Faszination Universum“ und zahlreiche andere „Terra X“-Sendungen sowie die YouTube-Kanäle „Terra X Lesch & Co.“ Harald Lesch erhielt zahlreiche wissenschaftliche und journalistische Auszeichnungen, unter anderem den Deutschen Fernsehpreis 2018.

Thomas Schwartz, römisch-katholischer Priester, Theologe, Honorarprofessor, Autor, Verleger und Fernsehmoderator, hat zusammen mit Harald Lesch mehrere Bücher veröffentlicht und ist außerdem Hauptgeschäftsführer des katholischen Osteuropa-Hilfswerks Renovabis.

„Hysterie ist auch keine Lösung“ war das Thema der ersten Folge von „Lesch sieht Schwartz“ an Fronleichnam 2022 – die Sendung steht in der ZDFmediathek zur Verfügung. Die nächste Ausgabe von „Lesch sieht Schwartz“ sendet das ZDF an Allerheiligen, am Dienstag, 1. November, 17.45 Uhr.

Quelle: ZDF

Bildquelle:

  • df-lesch-sieht-schwartz-2: ZDF
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum