Liebe und Intrigen: Fünf Jahre ARD-Telenovela „Rote Rosen“

0
36
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Telenovela „Rote Rosen“ hat Geburtstag. Am 6. November wird sie fünf Jahre alt. Zeit für ARD, einmal den Taschenrechner auszupacken und ein Resümee zu ziehen.

Anzeige

Wie der Sender am heutigen Mittwoch bekannt gab, haben in den zurückliegenden fünf Jahren 245 Darsteller an der Telenovela mitgewirkt. Die Hauptrollen der bisher sieben Kapitel übernahmen  Angela Roy („Geld .Macht.Liebe“), Sabine Vitua, Annett Kruschke („Die Stein“), Isabel Varell („Lena – Liebe meines Lebens“), Mona Klare („Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“) und Saskia Valencia („Unser Charly“). Alle fanden in 1141 Folgen und über 50 000 Drehminuten die große Liebe.

Zwei Namen stehen seit der ersten Folge bis heute auf der Besetzungsliste: Brigitte Antonius, als Johanna die Grand Dame der Serie, und Gerry Hungbauer, der in der Serie den midlife-kriselnden Thomas spielt. Auch Promis statteten der Telenovela einen Besuch ab, darunter unter anderem Rolf Zacher, Pierre Brice, Lilo Wanders und „Tagesschau“-Sprecher Marc Bator.

Laut ARD ist das Zuschauerinteresse über die Jahre kontinuierlich gewachsen. Der Marktanteil kletterte von 12,2 auf 15,9 Prozent. Wie es in der Mitteilung des öffentlich-rechtlichen Senders heißt, schalten sich aktuell durchschnittlich 1,63 Millionen Zuschauer ein. Die bislang meistgesehene Folge erreichte am 10. Februar 2011 eine Kulisse von 2,1 Millionen.

Die Telenovela startete am 6. November 2006 mit einem etwas anderem Konzept: Zum ersten Mal stand eine Frau „in den besten Jahren“ im Mittelpunkt der Geschichte. Sie begreift erst nach einem Seitensprung ihres Mannes, dass das Beste im Leben noch vor ihr liegt. Erzählt werden die Geschichten in mehreren aufeinanderfolgenden „Kapiteln“ mit jeweils 200 Folgen. [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum