Live Earth bringt N24 höchsten Tagesmarktanteil

4
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Berlin -Nach eigenen Angaben hat der Nachrichtensender N24 mit der Übertragung der Live-Earth-Konzerte den höchsten Rekord-Tagesmarktanteil seiner Sendergeschichte erreicht.

Als einziger deutscher Sender übertrug N24 fast die gesamte Konzertreihe für den Klimaschutz, welche von Ex-US-Vizepräsident Al Gore initiiert worden war, ab Konzert-Beginn in Sydney um 03.10 Uhr live. Weitere Konzerte fanden unter anderem in Johannesburg, Shanghai, Rio de Janeiro, Tokio und New York statt.

Wie N24 berichtete, lag der Rekordmarktanteil bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer mit 3,8 Prozent erheblich über dem aktuellen Senderschnitt von 1,1 Prozent.Zwischen 13.00 und 17.00 Uhr erreichte der Marktanteil in der Zielgruppe Spitzenwerte bei 8,7 Prozent. In dieser Zeit übertrug der Sender am Samstag die Konzerte in Hamburg und London live. Bei allen Zuschauern ab drei Jahren kam der Sender auf einen Tagesmarktanteil von 2,1 Prozent, der aktuelle Schnitt beträgt 0,9 Prozent. Die Netto-Reichweite des Tages, so teilt der Sender mit, lagbei 7,2 Millionen Zuschauern ab drei Jahren.
 
Auch Pro Sieben hatte das Event teilweise ausgestrahlt. Laut Sender erreichte
die Übertragung zwischen 17.00 und 20.15 Uhr einen Marktanteil von 13,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Der Oscar-prämierte Dokumentarfilm „Eine unbequeme Wahrheit“ mit Gore, den Pro Sieben ab 20.15 Uhr zeigte, erzielte 13,5 Prozent in der Zielgruppe und hatte insgesamt 1,57 Millionen Zuschauer im Durchschnitt. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Live Earth bringt N24 höchsten Tagesmarktanteil man hatte in Deutschland ja auch keine große Alternative wenn man nicht ein schnelles Internet zur Verfügung hatte... ich habe N24 jedenfalls nach 3 Stunden ausgeschaltet (und im Internet weiter geschaut) weil ich es nicht ertragen habe und es nicht als Konzert Genuss empfunden habe... Die Einschaltquoten währen interessant wenn man eine Konkurrenz gehabt hätte… ohne Konkurrenz sagen die ja nicht viel aus… wie viele hätten wohl noch N24 angeschaltet wenn die Konzerte auch auf Phoenix gelaufen währen (so wie damals Live8) ich glaube dann sähen die nicht wirklich so toll aus bei N24... aber diese Zuschaueranteile zeigen den Sender hoffentlich (auch den öffentlich rechtlichen) wie hoch das Interesse an Konzerten und Musik ist (und das da ein Markt ist), das Musik Interesse wird in Deutschland nämlich ziemlich Stiefmütterlich ignoriert...
  2. AW: Live Earth bringt N24 höchsten Tagesmarktanteil Hier mal zum Vergleich die Quoten von Phoenix bei der Übertragung von Live 8 vor zwei Jahren (Quelle):
  3. AW: Live Earth bringt N24 höchsten Tagesmarktanteil Wieso? Musikantenstadl, Straße der Lieder, Willkommen bei Carmen Nebel, Das [beliebiges Wort einsetzten]fest der Volksmusik... Und alles zur Primetime! Ernsthaft, was mir jetzt spontan so einfällt: Es gibt regelmäßig den Rockpalast im WDR-Fernsehen (leider viele Konserven), ab und zu Rock around the clock auf 3Sat (das gefällt mir immer gut :liebe, und hin und wieder zeigt ein Drittes das ein oder andere regionale Konzert/Festival. Darüberhinaus sind die Privaten wie aktuell gesehen auch an "Event-Konzerten" interessiert (Live Earth, Concert for Diana). Hier zeigte sich aber, dass diese bei den Öffentlich-rechtlichen besser aufgehoben sind. An der Aufbereitung von Grönemeyers Deine Stimme gegen Armut anlässlich des G8-Gipfels in Heiligendamm hatte ich wenig auszusetzen. Das Problem sind sicherlich die Kosten. Diese dürften für "Charity"-Veranstaltungen überschaubar sein, ansonsten verwerten bekannte Künstler ihre Tourneen erstmal auf DVD, bevor eine TV-Ausstrahlung in Frage kommt. Und wenn doch, dann als PPV. PREMIERE hatte in letzter Zeit einige im Programm.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum