Lotti Krekel: WDR zeigt Sonderprogramm zu Ehren des „lecker Mädsche“

0
910
Schauspielerin Lotti Krakel ist im April 2023 verstorben
Bild: WDR

In Köln hatte sie den Spitznamen „lecker Mädsche“ – Willy Millowitsch holte sie einst auf die Bühne: Lotti Krekel. Nun ist die Schauspielerin und Sängerin mit 81 Jahren gestorben. Das WDR Fernsehen ändert am 12. April 2023 in Erinnerung an Lotti Krekel sein Programm wie folgt:

Ab 01:10 Uhr werden zwei Folgen der „Anrheiner“: „Abgefahren und ausgebremst“ (2010) sowie „Arme Hunde“ aus dem Jahr 2014 gesendet. Am 14. April 2023 zeigt das WDR Fernsehen ab 23.30 Uhr im Anschluss an den „Kölner Treff“ eine Folge „Zimmer frei!“ mit Lotti Krekel zu Gast (1998).

Lotti Krekel kam schon mit fünf Jahren zum Kinderfunk des WDR.In den 70er Jahren moderierte Lotti Krekel alljährlich während der Karnevals-Session die wöchentliche Karnevalistische Hitparade des Westdeutschen Rundfunks. Neun Jahre spielte sie an der Seite ihrer Halbschwester Hildegard fest im Ensemble der WDR-Serie „Die Anrheiner“. Auftritte hatte sie auch im „Tatort“ oder bei „SK Kölsch“.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum