Männersender DMAX im Aufwind

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – DMAX, der speziell auf Männer ausgerichtete Spartenkanal, hat seine Zuschauermarktanteile in allen Zielgruppen weiter steigern können.

Laut Angaben der Arbeitsgemeinschaft für Fernsehforschung (AGF/GfK) konnte DMAX in der Kernzielgruppe der 20- bis 39-jährigen Männer seinen Marktanteil seit Sendestart am 1. September mehr als verdoppeln. Der durchschnittliche Marktanteil erhöhte sich von 0,8 Prozent im September auf 1,7 Prozent im November. Der höchste Tagesmarktanteil in dieser Zielgruppe wurde am 22. November mit 3,2 Prozent gemessen.

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hat DMAX im November seinen Marktanteil auf 0,8 Prozent gesteigert. Zum Sendestart am 1. September hatte DMAX einen Marktanteil von 0,4 Prozent. DMAX erreicht eigenen Angaben zufolge überproportional viele Männer zwischen 14 und 49 Jahren. In dieser Zielgruppe betrug der durchschnittliche Marktanteil im November 1,3 Prozent.

Insbesondere die deutschen Eigenproduktionen, die über 50 Prozent des Primetime-Angebotes des Männrsenders ausmachen, sind bei den Zuschauern beliebt. Spitzenquoten erzielten bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern die Serie „Die Ludolfs – Vier Brüder auf’m Schrottplatz“, die Beratungsshow „Moneycoach – Rette dein Geld“ und das Automagazin „D Motor“. Unter den internationalen Programmen sind die Serien „Monstergarage“ mit Jesse James oder „Long Way Round – Ein wahres Abenteuer“ mit Ewan McGregor besonders beliebt. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert