Marcel Reich Ranicki ist tot

16
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Literaturkritiker Marcel Reich Ranicki, der unter anderem lange Jahre für das ZDF das „Literarische Quartett“ moderierte, ist tot. Reich Ranicki galt als bedeutendster Literaturkritiker Deutschlands und wurde 93 Jahre alt.

Literaturkritiker Marcel Reich Ranicki ist tot. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Mittwochnachmittag mitteilte, ist der 93-Jährige in Frankfurt am Main verstorben. Seit den späten 50-Jahren war Reich Ranicki eine feste Größe im literarischen Leben der Bundesrepublik Deutschland gewesen.

Der in Polen geborene Literaturkritiker schrieb unter anderem von 1960 bis 1973 für die Wochenzeitung „Die Zeit“, danach ging er zur „FAZ“, für die er bis 1988 arbeitete. Dem TV-Publikum dürfte Reich Ranicki vor allem durch das „Literarische Quartett“ im ZDF ein Begriff sein, das er von 1988 bis 2001 moderierte. 2008 sollte er für sein TV-Engagement mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet werden, lehnte die Auszeichnung jedoch spontan aus Protest gegen die Preisverleihungs-Veranstaltung ab. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. AW: Marcel Reich Ranicki ist tot Bin jetzt kein Fan von Ihm, aber als er damals den Fernsehfutzies in die Suppe spuckte, das fand ich klasse. R.I.P.
  2. AW: Marcel Reich Ranicki ist tot Ich mochte ihn und seine streitbare Art auch wie er bei der Verleihung des Fernseh Preises reagiert hat und den Preis abgelehnt hat, hat mir sehr gefallen. Ich habe zwar einen anderen Literaturgeschmack den Herr Reich-Ranicki wahrscheinlich Schund nennen würde, aber trotzdem mochte ich seine Art wie er um Bücher streiten konnte man hat ihm seine Begeisterung für die Literatur immer angemerkt er hat nur Bücher gelobt die ihm wirklich gefallen haben. Solch gnadenlos ehrliche Menschen könnten wir mehr gebrauchen. Möge er ihn frieden ruhe.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum