Mario Barth und RTL bleiben sich treu

32
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Comedian Mario Barth wird seinem Haussender RTL auch in den kommenden Jahren treu bleiben. Beide Seiten haben eine Verlängerung der Zusammenarbeit bekannt gegeben und wollen an neuen Formaten arbeiten.

Kaum ein deutscher Comedian hat in den vergangenen Jahren für mehr Aufmerksamkeit gesorgt als Mario Barth. Neben ausverkauften Stadion-Tourneen ist der „Frauenversteher“ auch im Fernsehen seit langem ein Erfolgsgarant für gute Quoten. Ein starkes Zugpferd also, dessen Dienste sich der Kölner Privatsender RTL auch für die nächsten Jahre gesichert hat. Wie dieser am Donnerstag bekannt gab, wird Barth auch in den kommenden Jahren bei RTL zu sehen sein. Beide Seiten einigten sich demnach auf eine Fortsetzung des gemeinsamen Engagements.

Barth ist bereit seit einigen Jahren mit seiner Show „Willkommen bei Mario Barth“ erfolgreich bei den Kölnern auf Sendung und kann regelmäßig beim Publikum punkten. Bereits ab Herbst diesen Jahres plant RTL nun acht weitere Folgen des Formats. Auch die aktuelle Live-Show des Komikers zeichnet der Sender auf. 2014 will RTL zudem den geplanten Auftritt Barths im Berliner Olympiastadion begleiten und an ganz neuen Formaten arbeiten.
 
„Wir freuen uns, dass wir Mario Barth auch für die nächsten Jahre für uns gewinnen konnten. Er ist ein sehr wichtiger Teil des RTL-Programms, den wir in Zukunft noch weiter ausbauen wollen“, freute sich Markus Küttner, RTL-Bereichsleiter Comedy & Real Life, über die weitere Zusammenarbeit mit dem Comedian. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

32 Kommentare im Forum

  1. AW: Mario Barth und RTL bleiben sich treu Stimmt. Die beiden haben sich gegenseitig verdient.
  2. AW: Mario Barth und RTL bleiben sich treu Burger King wird mir immer sympatischer: Als McDonalds sich Mario Barth geangelt hat, hat BK zum Glück darauf verzichtet, eine Cindy für sich werben zu lassen.
Alle Kommentare 32 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum