Mario Barth will in RTL-Show Steuerverschwendung aufdecken

8
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Ein Hauch von Wallraff: Mario Barth ist wieder auf investigativer Mission undjagt in „Mario Barth deckt auf!“ die Verschwender öffentlicher Gelder. Das Ganze kann angesichts der Personalie natürlich kaum so ernst und erschütternd ablaufen wie einst „Ganz Unten“.

In zwei neuen Episoden „Mario Barth deckt auf!“ zeigt der Comedian, an dem sich die Geister scheiden, RTL-Zuschauern, was mit ihren Steuergeldern passiert. In seiner investigativen Comedyshow nimmt er vor allem die Projekte unter die Lupe, bei denen Steuern verschwendet werden.

Sein Weg führt Barth so beispielsweise zum Zentralen Omnibusbahnhof in Berlin. Steuergelder wurden hier wohl für überteuerte Sitzbänke und fragwürdige Denkmäler ausgegeben. 
 
Aber auch nach Homburg geht es in den neuen Folgen „Mario Barth deckt auf!“. Hier stattet Ingo Appelt dem Rathaus einen Besuch ab. Hat der Oberbürgermeister Hunderttausende Euro für Detektive verschleudert? Eine Antwort darauf und welche Steuerverschwendung Mario Barth und seine Kollegen noch aufdecken, erfahren RTL-Zuschauer am 13. und 27. März zur Primetime. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. Ich habe ja nix dagegen, das man in einer Fernsehsendung Steuerverschwendung anprangert, aber in der Art wie in dieser Sendung, ist das total nervig. Ich kann mir diesen herumkeifenden Typen nicht mehr anschauen. Aber diese Art von Barth passt ja wunderbar zu RTL.
  2. Der Zuschauer war schon satt nach der ersten Ausstrahlung der Reihe Willkommen bei Mario Barth! Aber RTL will scheinbar nach dem ganzen Müll der letzten Jahre das von Barth gesendet wurde seine Zuschauer kotzen sehen.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!