MDR: Olaf Schubert präsentiert neue Comedy-Show

19
141
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Olafs Klub“ ist der Neuzugang im Programm des MDR. In der Show zeigt sich Olaf Schubert in gewohnter Stand-up-Comedy-Manier. An seiner Seite präsentieren sich weitere Komiker.

Anzeige

Ab dem 6. Juli zeigt das MDR Fernsehen seine neue Stand-up-Comedy-Show. In „Olafs Klub“ wird nicht nur Gastgeber Olaf Schubert die Zuschauer zum Lachen bringen.

Noch in diesem Jahr sollen acht Folgen der neuen 45-minütigen Sendung produziert werden. In jeder von ihnen empfängt Schubert fünf Comedian-Kollegen. Die Gäste, die hier eine Bühne bekommen sollen, reisen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zu „Olafs Klub“, kündigt der MDR an.

Im Neuen Schauspiel Leipzig finden die beiden Auftakt-Shows statt. Dorthin hat sich Olaf Schubert Torsten Sträter, Hennes Bender, Michael Hatzius, Simon und Jan, Alain Frei, Marco Tschirpke, Helene Bockhorst, Teresa Rizos und Christoph Fritz eingeladen.

MDR-Zuschauer sehen „Olafs Klub“ erstmals am 6. und 13. Juli. Genau wie die Folge-Shows am 20. und 27. Juli laufen diese immer nach 22 Uhr. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

19 Kommentare im Forum

  1. Ich fand den auch noch nie lustig. Er verkörpert für Westdeutsche halt den bescheuerten Sachsen und macht sich damit zu einem Instrument. Ob gewollt oder ungewollt.
  2. Sein dusselig infantiler Humor scheint ja anzukommen. Aber hier nicht... # Klischee, nein nur wer sich darüber aufregt, das er die Ossis niedermacht mit seinen Gehabe, durch seine Art, kann nicht über sich selber, seine "Rasse" oder seine Herkunft lachen. Sondern fungiert als Wutbürger...Jede Minderheit sollte über die sie betreffenden Witze lachen können, aber auch jede "Nichtminderheit". Ossis sind nun mal in D die Minderheit.
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum