Mehr Satire: ARD holt „Extra 3“ ins Hauptprogramm

21
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Extra 3“ kommt ins Hauptprogramm. Ab Oktober soll die Satire-Sendung des NDR auch im Ersten laufen – als Ersatz für „Beckmann“.

Die ARD holt das NDR-Format „Extra 3“ ins Hauptprogramm. Wie die „Funkkorrespondenz“ am Donnerstag berichtete, wird die erfolgreiche Satire-Show aus Norddeutschland ab Oktober den Sendeplatz am Donnerstagabend um 22.45 Uhr einnehmen, auf dem sich bislang die Talkshow „Beckmann“ befindet, die jedoch eingestellt wird.

Im NDR wird „Extra 3“ ebenfalls weiterlaufen. Bei den Ausgaben im Ersten soll es sich dabei nicht um eine Wiederholungen der NDR-Ausgaben handeln, sondern um eigens produzierte Episoden, wie die „Funkkorrespondenz“ weiter berichtete. Zu sehen sein sollen diese einmal im Monat. Ob wie im NDR Christian Ehring als Moderator zum Einsatz kommen wird, ist noch nicht bekannt. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

21 Kommentare im Forum

  1. AW: Mehr Satire: ARD holt "Extra 3" ins Hauptprogramm Solange es die Sendung gibt, ist es mir eigentlich egal ob ich sie im Ersten oder im NDR sehen kann. Schön aber für die Macher. dass die Sendung nach so vielen Jahren "befördert" wird. Christian Ehring ist auch top! Ich hoffe sie bleiben auch bundesweit so bissig.
  2. AW: Mehr Satire: ARD holt "Extra 3" ins Hauptprogramm Extra 3 ist eigentlich so gut wie die ZDF Heute Show. Da ist jetzt endlich auch bissige Satire beim Ersten. Vorher gab es da nur Comedyshows.
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum