„Mein erstes Mal“: Erstwähler treffen im auf Spitzenkandidaten

1
33
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Europawahl naht: Das ZDF begleitet daher drei Spitzenkandidaten, die sich mit rund 50 Erstwählern treffen und ihnen aktuelle politische Zusammenhänge erklären.

Am 26. Mai wird auf europäischer Ebene gewählt. Für viele junge Menschen bedeutet es: Das erste Mal demokratisch mit zu entscheiden. In der Sendung „Mein erstes Mal“ begleitet das ZDF Politiker und Erstwähler im Diskurs miteinander.

Was Berufsschüler, Abiturienten und Studierenden auf der Seele brennt sind Fragen wie: „Wie wollen Sie es schaffen, die Vorteile der EU den Menschen wieder näherzubringen?“, „Wie soll die Zukunft junger Menschen in digitaler Hinsicht ausgebaut werden?“ und „Warum wirken viele Prozesse in der EU so undurchsichtig?“
 
 
Zu Gast in den zwei Sendungen sind Daniel Caspary (CDU/CSU), Katarina Barley (SPD), Nicola Beer (FDP), Özlem Demirel (Die Linke), Sven Giegold (Bündnis 90/Die Grünen) und Jörg Meuthen (AfD).
 
 
Das ZDF sendet die beiden jeweils 60-minütigen Ausgaben von „Mein erstes Mal“ am Mittwoch, den 1. Mai, um 0.20 Uhr, und einen Tag später 0.45 Uhr. Online sind die beiden Folgen ab diesem Freitag in der Mediathek abrufbar.
 
 
In den Social-Media-Kanälen des ZDF sind bereits zahlreiche Statements der Erstwähler zu finden, die bei einer Tour durch verschiedene Schulen Deutschlands eingefangen wurden. Interessierte Erstwähler konnten ihre Kommentare zu „Mein erstes Mal“ in den Social-Media-Kanälen des ZDF posten oder ihre Fragen per Mail einschicken. [jk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Einen 20:15 Uhr Slot hätte man dafür schon mal freimachen können. Aber es heißt ja immer, aus so Studien und Umfragen, die Jugend/junge Erwachsene würde kein lineares TV mehr schauen bzw. nicht viel und eher alles auf Minibildschirmen gucken. Dann können die das ja in der ZDF-Mediathek schauen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum