Monatsquoten: RTL verteidigt im Oktober weiterhin Platz 1

1
0
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Der Kölner Privatsender RTL konnte auch im Oktober wieder einen Vorsprung bei den Marktanteilen über die Ziellinie retten und sich als meistgesehener deutscher TV-Sender behaupten. Bei den Nachrichtensendungen lag die ARD mit der „Tagesschau“ deutlich vorn.

Auch im Oktober konnte RTL wieder die meisten Zuschauer für sich gewinnen. Nach am Montag veröffentlichten Angaben der GfK-Fernsehforschung erreichte der Kölner Privatsender  einen Marktanteil von 14,5 Prozent, konnte damit aber sein Hoch von 14,8 Prozent aus dem Vormonat nicht ganz behaupten. Auf Rang 2 platzierten sich die dritten Programme mit einer Sehbeteiligung von 12,0 Prozent, die den Wert damit im Gegensatz zum September leicht steigern konnten (11,9 Prozent).
 
Der Marktanteil der ARD blieb mit 11,8 Prozent konstant. Das ZDF konnte sich mit 0,3 Prozent mehr im Vergleich zum Vormonat (11,4 Prozent) leicht steigern. Verluste musste hingegen Sat.1 einstecken. Der Marktanteil fiel von 10,8 auf 9,9 Prozent. In der zweiten Reihe verlor der Kölner Privatsender Vox von 5,7 auf 5,5 Prozent. Kabel Eins brachte es auf 4,4 Prozent nach 4,3 Prozent im September, RTL 2 auf 3,7 Prozent (3,6 Prozent) und Super RTL auf 2,3 (2,2 Prozent).
 
 
In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, die für die Privatsender besonders wichtig sind, fiel der RTL-Vorsprung noch deutlicher aus: Mit 18,7 Prozent Marktanteil setzte sich der Kölner Privatsender klar vor ProSieben (12,6 %), Sat.1 (10,0 %) und Vox (7,0 %) an die Spitze der Senderhitparade. Für den neuen Sat.1-Chef Joachim Kosack ein Tiefschlag: Sein Sender verbuchte den fünftschlechtesten Wert der letzten 20 Jahre.

Bei den kleineren Sendern erreichte Vox einen Marktanteil von 7,1 Prozent, Kabel Eins brachte es auf durchschnittlich 6,5 Prozent. Das Duell der Sendergruppen entschied im Oktober ProSiebenSat.1 für sich. Sat.1, ProSieben, Kabel Eins und Sixx brachten es auf einen kombinierten Marktanteil von 29,9 Prozent – 1,1 Prozent mehr als im Vormonat. RTL erzielte mit dem Muttersender sowie den Ablegern Vox, Super RTL und N-TV einen Wert von 29,0 Prozent.
 
Die meistgesehene Sendung im Oktober war das Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der Türkei am 7. Oktober. Bei der Partie, die die ARD übertrug, schalteten 11,54 Millionen Zuschauer ein und bescherten dem Ersten damit einen hohen Marktanteil von 35,8 Prozent.

Punkten konnte die ARD im Oktober auch mit der „Tagesschau“, die als beliebtestes Nachrichtenformat galt. Tag für Tag informierten sich in der Hauptausgabe um 20.00 Uhr im Ersten, einigen Dritten, bei 3sat und Phoenix 8,92 Millionen Zuschauer (30,3 Prozent). Die „heute“-Sendung im ZDF und bei 3sat sahen durchschnittlich 3,56 Millionen Zuschauer (15,5 Prozent), „RTL aktuell“ schalteten 3,80 Millionen Zuschauer ein (17,7 Prozent) und die „Sat.1 Nachrichten“ schauten 2,01 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent). [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Monatsquoten: RTL verteidigt im Oktober weiterhin Platz 1 Wie sagten wir zu DDR Zeiten so schön "Nur die Besten fahren nach Moskau der Rest nach Erkner"
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!