Monica Lierhaus bleibt das Gesicht der ARD-Fernsehlotterie

36
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Moderatorin Monica Lierhaus wird auch in Zukunft für die ARD-Fernsehlotterie vor der Kamera stehen. Die Geschäftsführung stärkt ihr auch nach der Kritik an ihrem Gehalt den Rücken.

Christian Kipper, Geschäftsführer der ARD-Fernsehlotterie, sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“, die Moderatorin habe sich „bewährt“. Sie zeige „viel Einsatz und Herz“. Die Ex-„Sportschau“-Frontfrau lag nach einer Hirn-OP 2009 im Koma und ist seither behindert. Im Februar 2011 trat sie erstmals wieder im TV auf und bekam kurz darauf einen Vertrag bei der Fernsehlotterie. Kritisiert wurde ihre Jahresgage von angeblich 450 000 Euro. Damals kündigte Kipper an, nach zwölf Monaten die Zusammenarbeit zu überprüfen.

2014 will Monica Lierhaus wieder zurück in den Sport. Dann will sie zurFußball-Europameisterschaft 2014 in Brasilien wieder berichten. „Mein Ziel ist es dort wieder als Journalistin zu arbeiten. Egal, in welcher Rolle“, sagte sie im Dezember 2011 (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

36 Kommentare im Forum

  1. AW: Monica Lierhaus bleibt das Gesicht der ARD-Fernsehlotterie Widerlich diese Kumpanei. Man sollte zusätzlich zu Lierhaus auch Kipper raus schmeißen.
  2. AW: Monica Lierhaus bleibt das Gesicht der ARD-Fernsehlotterie Also, mir ist das sowas von egal wer das Geld bekommt! Im Gegenteil. Im Verhältnis zu den letzten Beiden wurden noch 50% eingespart!
  3. AW: Monica Lierhaus bleibt das Gesicht der ARD-Fernsehlotterie Ist Frau Lierhaus eigentlich schon verheiratet Man hat ja aus Versehen mit einem Auge mitbekommen können, wie ihr der Ehemann einen Antrag gemacht hat Über die Höhe des Salärs von Monica Lierhaus schweige ich mich aus.
Alle Kommentare 36 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum