Morddrohungen: Fox News muss Facebook-Kommentare löschen

15
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nachdem Fox News über eine Atheistengruppe berichtete, veröffentlichten zahlreiche Zuschauer Morddrohungen gegen die Organisation auf Facebook. Jetzt muss der Murdoch-Sender seinen Online-Auftritt auf gefährliche Inhalte kontrollieren.

Der Gründer der „American Atheists“ Blair Scott äußerte sich in der vergangenen Woche auf Fox News zu einer Rechtsinitiative seiner Vereinigung. Man wolle verhindern, dass ein eisernes Kreuz, das nach den Anschlägen des 9. September in New York aus den verformten Stahlträgern des World Trade Centers entstand, Teil eines Denkmals am Ground Zero wird. Seiner Meinung nach seien die Terrorangriffe gegen die USA gerichtet gewesen – nicht gegen das Christentum. Deshalb sei das Kreuz an dieser Stelle von den „American Atheists“ nicht erwünscht.

Diese Meinung kam bei Fox-Zuschauern offenbar gar nicht gut an. Medienberichten zufolge hätten in den vergangenen Tagen zahlreiche verärgerte Personen Morddrohungen gegen Blair Scott und seine Vereinigung auf der Facebook-Seite des konservativen US-Senders veröffentlicht.
 
In einer öffentlichen Erklärung entschuldigte sich der von Rupert Murdoch geführte Sender nun. Man empfinde die entsprechenden Zuschauerkommentare als „unangemessen und falsch“, hieß es. Deshalb habe man sie umgehend gelöscht. Auch weiterhin werde man die eigene Facebook-Seite „streng kontrollieren“, um derartige Vorkommnisse künftig zu verhindern, so Fox News. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Morddrohungen: Fox News muss Facebook-Kommentare löschen Vieles der dt. ÖR Sender besteht auch aus solchem.
  2. AW: Morddrohungen: Fox News muss Facebook-Kommentare löschen Was hat das jetzt speziell mit Facebook zu tun?
  3. AW: Morddrohungen: Fox News muss Facebook-Kommentare löschen Nur ein "Islamkritiker" kann FOX News und ARD auf eine Stufe stellen...
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum